Über Cookies auf dieser Webseite

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Online-Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie diese Webseite weiterhin verwenden, ohne die Cookie-Präferenzen zu verändern, gehen wir davon aus, dass Sie unsere Cookie-Richtlinien akzeptieren. Wenn Sie weitere Informationen wünschen oder Ihre Cookie-Präferenzen verändern möchten, sehen Sie sich bitte unsere Cookie-Richtlinie an.

Annehmen
Wähle die entsprechende Plattform und kaufe
Probiere einen kostenlosen Monat mit 10 Lizenzen aus.
Wofür ist das Konto?
Jetzt registrieren

Bestätige, dass du das Training und/oder die Bewertungen für dich persönlich verwendest. Du wirst ein persönliches Konto erstellen. Dieses Konto hilft dir bei der Bewertung und beim Training deiner kognitiven Fähigkeiten.

Bestätige, dass du das Training und die kognitiven Bewertungen für deine Patienten möchtest.Du wirst ein Konto einrichten, um deine Patienten zu verwalten. Dieses Konto hilft Experten im Gesundheitsbereich (Ärzte, Psychologen...) bei der Diagnose und Intervention im Falle von kognitiven Störungen.

Bestätige, dass du das Training und/oder die kognitiven Bewertungen für deine Familie oder Freunde möchtest. Du wirst ein Familienkonto einrichten. Dieses Konto ermöglicht es dir, deiner Familie Zugang zu den CogniFit-Bewertungen und Trainingseinheiten zu geben.

Bestätige, dass du das Training und die kognitiven Bewertungen für die Teilnehmer an einer Forschungsstudie möchtest. Du erstellst ein Forschungskonto. Das ist ein spezielles Konto, das Forschern bei ihren Studien in kognitiven Bereichen hilft.

Bestätige, dass du das Training und die kognitiven Bewertungen für deine Schüler möchtest. Du wirst ein Konto einrichten, mit dem du deine Schüler verwalten kannst. Dieses Konto hilft dir, kognitive Störungen bei Kindern und jungen Studenten zu diagnostizieren und zu behandeln.

Für die eigene Nutzung (ab 16 Jahren)

loading

Durch Nutzung der Software bzw. durch deine Registrierung, erklärst du, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Impressum und Datenschutzrichtlinien von CogniFit gelesen sowie verstanden zu haben und anzuerkennen.

Richtlinie über Autorenrechte

Für Ihren Komfort haben wir die englische Version dieser Seite übersetzt. Diese Übersetzung dient nur zur Information, die definitive Version dieser Seite ist der englische Text. (Jetzt ansehen)

CogniFit, Ltd ("CogniFit") respektiert die Rechte über geistiges Eigentum anderer und erwartet sich dies auch von seinen Nutzern.

1. Arten von Beschwerden über Urheberrechte

CogniFit hält sich bei Mitteilungen über Autorenrechte an das us-amerikanische Datenschutzgesetz (DMCA). Im Abschnitt 512 des DMCA werden die gesetzlichen Anforderungen beschrieben, um einen Verstoß gegen Autorenrechte offiziell zu melden. Darüber hinaus wird hier auch erklärt, wie die betroffene Partei ein Ansuchen auf Löschung durch eine entsprechende Gegendarstellung apellieren kann.

CogniFit bearbeitet Beschwerden über mutmaßliche Verstöße gegen das Autorenrecht, Beschwerden über die unberechtigte Nutzung eines Bildes mit Autorenrecht als Profil oder Titelbild, Beschwerden über die unberechtigte Nutzung eines Videos oder Bildes mit Autorenrechten, die über unsere Multimedia-Hostingdienste oder Tweets hochgeladen werden und Links auf Material enthalten, die angeblich Autorenrechte verletzen.

2. CogniFit eine Verletzung von Urheberrechten melden

Eine angebliche Verletzung von Autorenrechten kann per E-Mail an unseren Verantwortlichen für Autorenrechte an diese Adresse übermittelt werden: copyright@cognifit.com.

Die Vorlage einer Beschwerde gemäß DMCA ist der Beginn eines definierten gerichtlichen Verfahrens. Die Beschwerde wird genauestens auf ihre Gültigkeit und Integrität untersucht. Wenn die Beschwerde alle Anforderungen erfüllt, treffen wir über den Antrag eine Entscheidung, wobei eine vollständige Kopie des Antrags (einschließlich Name, Adresse, Telefonnummer und E-Mail des Antragstellers) an jene Nutzer geschickt wird, die das Material, das angeblich Autorenrechte verletzt, veröffentlicht haben.

Wenn sich der Antragsteller Sorgen wegen seiner Kontaktinformation macht, kann er jemanden beauftragen, um über die mutmaßliche Autorenrechtverletzung zu informieren.

Dabei ist zu berücksichtigen, dass der Antragsteller gemäß Artikel 17 USC § 512 (f) für jeden Schaden haftet, einschließlich Anwaltsgebühren und Kosten von CogniFit oder den Nutzern, im Falle dass die Anschuldigungen über den mutmaßlichen Inhalt oder Aktivität falsch sind. Wenn sich der Antragsteller nicht sicher ist, ob tatsächlich eine Autorenrechtverletzung vorliegt, empfiehlt es sich, dies vor der Antragstellung mit einem auf Autorenrechte spezialisierten Anwalt zu besprechen.

Die Übermittlung einer Beschwerde über die mutmaßliche Verletzung von Autorenrechten erfolgt nach diesem Muster:

  • Physische oder elektronische Unterschrift des Inhabers der Autorenrechte oder einer Person, die bevollmächtigt wurde, in seinem Namen zu handeln (der vollständige Name ist ausreichend
  • Identifizierung des Werkes, dessen Autorenrechte angeblich verletzt wurden (zum Beispiel ein Link auf das Originalwerk oder eine eindeutige Beschreibung des entsprechenden Inhalts
  • Identifizierung des Inhalts und der Information, die ausreichend sein müssen, um CogniFit zu ermöglichen, den Inhalt auf der Webseite oder den Diensten zu lokalisieren;
  • Daten des Antragstellers, einschließlich Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse;
  • Eine Erklärung, die beinhaltet, dass der Antragsteller gutwillig davon ausgeht, dass die Nutzung des fraglichen Inhalts wie beschrieben nicht vom Inhaber der Autorenrechte, dessen Vertreter oder dem entsprechenden Gesetz autorisiert wurde;
  • Eine Erklärung darüber, dass die im Antrag enthaltene Information korrekt ist und der Antragsteller das Recht hat, im Namen des Inhabers der Autorenrechte zu handeln.

Die Antwort von CogniFit auf die Benachrichtigung möglicher Autorenrechtverletzungen kann unter anderem die Löschung oder Einschränkung des Zugangs auf den betroffenen Inhalt bewirken. Wenn wir aufgrund einer Autorenrechtbeschwerde einen Inhalt löschen oder den Zugang darauf einschränken, wird CogniFit alle möglichen Schritte unternehmen, um den Kontakt mit dem Inhaber des Kontos herzustellen und ihn über die Löschung oder Zugangseinschränkung zu informieren. Darüber hinaus werden wir ihm eine vollständige Kopie der Widerrufsmitteilung übermitteln und Anweisungen geben, wie eine Gegendarstellung präsentiert werden kann.

Wenn Sie die Kopie der Autorenrechtbeschwerde über den auf Ihrem Konto gelöschten Inhalt noch nicht erhalten haben, antworten Sie bitte mit der übermittelten Supportreferenz.

Unter geeigneten Umständen kann CogniFit Wiederholungstäter suspendieren und warnen, in schlimmeren Fällen kann das Nutzerkonto auch permanent gekündigt werden.

3. Eine Widerspruchsbenachrichtigung in einer Urheberrechtsklage präsentieren

Wenn Sie glauben, dass das Material, auf das sich Autorenrechtbeschwerde bezieht, falsch identifiziert oder irrtümlich gelöscht wurde, präsentieren Sie bitte eine Gegendarstellung gemäß der folgenden Anleitung.

Wenn Material, das aufgrund einer Autorenrechtbeschwerde gelöscht wurde, erneut veröffentlicht wird, kann dies die permanente Suspension des Kontos zur Folge haben. Wenn Sie glauben, dass der Inhalt irrtümlich gelöscht wurde, präsentieren Sie bitte eine Gegendarstellung anstatt das Material erneut zu veröffentlichen.

Um eine Gegendarstellung zu präsentieren, muss folgende Information eingereicht werden:

  • Physische oder elektronische Unterschrift (der vollständige Name ist ausreichend
  • Identifizierung des Inhalts, der gelöscht wurde oder dessen Zugriff beschränkt wurde, und Lokalisierung des Inhalts vor der Löschung oder Desaktivierung des Zugriffs (die Beschreibung des Copyright-Hinweises ist ausreichend
  • Eine Erklärung, die beinhaltet, dass der Antragsteller gutwillig davon ausgeht, dass die Löschung oder Zugangseinschränkung irrtümlich oder aufgrund einer falschen Identifizierung des Inhalts erfolgte.
  • Name, Adresse und Telefonnummer des Antragstellers sowie eine Erklärung, in der er die Rechtssprechung des Gerichtsbezirks seines Wohnortes oder, wenn er außerhalb der USA wohnt, jede andere Rechtssprechung des Niederlassungsortes von CogniFit akzeptiert, und dass er den Dienst der Person, die die Autorenrechtsbeschwerde gemäß Abschnitt (c) (1) (C) einreichte oder den Repräsentanten dieser Person akzeptiert.

Um eine Gegendarstellung zu senden, antworten Sie bitte auf unsere Originalbenachrichtigung per E-Mail und fügen Sie die notwendige Information im Antwortkörper ein, da wir aus Sicherheitsgründen angehängte Dateien nicht akzeptieren.

4. Rechtliche Folgen

Eine Autorenrechtbeschwerde ist eine ernste Angelegenheit mit rechtlichen Folgen, dies sollte auf jeden Fall berücksichtigt werden. Bevor man diesen Schritt unternimmt und eine Beschwerde oder Gegendarstellung einreicht, sollte man sich dies gut überlegen, insbesondere dann, wenn man sich nicht sicher ist, ob man tatsächlich der rechtmäßige Rechtsinhaber ist oder vom Rechtsinhaber autorisiert wurde, um in seinem Namen zu handeln. Es gibt rechtliche und finanzielle Folgen für betrügerische und/oder böswillige Handlungen. Versichern Sie sich, tatsächlich Rechtsinhaber zu sein oder guten Willens zu glauben, dass das Material irrtümlich gelöscht wurde. Seien Sie sich auch über die Auswirkungen einer falschen Beschwerde bewusst.

Bitte E-Mail-Adresse eingeben