Über Cookies auf dieser Webseite

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Online-Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie diese Webseite weiterhin verwenden, ohne die Cookie-Präferenzen zu verändern, gehen wir davon aus, dass Sie unsere Cookie-Richtlinien akzeptieren. Wenn Sie weitere Informationen wünschen oder Ihre Cookie-Präferenzen verändern möchten, sehen Sie sich bitte unsere Cookie-Richtlinie an.

Annehmen
Wähle die entsprechende Plattform und kaufe
Probiere einen kostenlosen Monat mit 10 Lizenzen aus.
Wofür ist das Konto?
Willkommen bei CogniFit!

Bestätige, dass du das Training und/oder die Bewertungen für dich persönlich verwendest. Du wirst ein persönliches Konto erstellen. Dieses Konto hilft dir bei der Bewertung und beim Training deiner kognitiven Fähigkeiten.

Bestätige, dass du das Training und die kognitiven Bewertungen für deine Patienten möchtest.Du wirst ein Konto einrichten, um deine Patienten zu verwalten. Dieses Konto hilft Experten im Gesundheitsbereich (Ärzte, Psychologen...) bei der Diagnose und Intervention im Falle von kognitiven Störungen.

Bestätige, dass du das Training und/oder die kognitiven Bewertungen für deine Familie oder Freunde möchtest. Du wirst ein Familienkonto einrichten. Dieses Konto ermöglicht es dir, deiner Familie Zugang zu den CogniFit-Bewertungen und Trainingseinheiten zu geben.

Bestätige, dass du das Training und die kognitiven Bewertungen für die Teilnehmer an einer Forschungsstudie möchtest. Du erstellst ein Forschungskonto. Das ist ein spezielles Konto, das Forschern bei ihren Studien in kognitiven Bereichen hilft.

Bestätige, dass du das Training und die kognitiven Bewertungen für deine Schüler möchtest. Du wirst ein Konto einrichten, mit dem du deine Schüler verwalten kannst. Dieses Konto hilft dir, kognitive Störungen bei Kindern und jungen Studenten zu diagnostizieren und zu behandeln.

loading

Für die eigene Nutzung (ab 16 Jahren). Kinder unter 16 Jahren können die CogniFit-Plattform für Familien verwenden.

Durch Nutzung der Software bzw. durch deine Registrierung, erklärst du, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Impressum und Datenschutzrichtlinien von CogniFit gelesen sowie verstanden zu haben und anzuerkennen.

corporativelanding_STUDY-HOLISTIC-ASSESS-SENIOR-WELLNESS_social_picture

CogniFit: Kognitives Bewertungsinstrument für ganzheitliche Bewertungen

Wissenschaftliche Publikation über die Wichtigkeit ganzheitlicher Bewertungen bei Senioren

  • Verwalte deine Patienten, die an deinen Studien teilnehmen, bequem über die Plattform für Forscher.

  • Bewerte und trainiere die Studienteilnehmer mit bis zu 23 kognitiven Fähigkeiten.

  • Untersuche und vergleiche die kognitive Entwicklung der Teilnehmer, um Daten für deine Studie zu erhalten.

Jetzt beginnen
loading

Originaltitel: A Holistic approach to assess older adults’ wellness using e-health technologies.

Autoren: Hilaire J. Thompson1, George Demiris1,2, Tessa Rue3, Evelyn Shatil4,5, Katarzyna Wilamowska2,Oleg Zaslavsky1 y Blaine Reeder1.

  • 1. Biobehavioral Nursing and Health Systems, School of Nursing, University of Washington, Seattle, Washington.
  • 2. Department of Medical Education and Biomedical Informatics, School of Medicine, University, University of Washington, Seattle, Washington.
  • 3. Center for Biomedical Statistics, Institute for Translational Health Sciences, University of Washington, Seattle, Washington.
  • 4. Department of Psychology and the Center for Psychobiological Research, Max Stern Academic College of Emek Yezreel, Yoqneam Ilit, Israel.
  • 5. CogniFit Ltd., Yoqneam Ilit, Israel.

Zeitschrift: Telemedicine and e-health (2011), vol. 17 (10): 794-800.

Zitiere diesen Artikel (APA Format):

  • Thompson, H., Demiris, G., Rue, T., Shatil, E., Wilamowska, K., Zaslavsky, O., Reeder, B. (2011). A Holistic approach to assess older adults’ wellness using e-health technologies. Telemedicine and e-health, vol. 17 (10), pp.794-800.

Studienergebnisse

Die unterschiedlichen Bereiche des Wohlbefindens sind eng miteinander verbunden, insbesondere die kognitiven und physiologischen Bereiche. Die Daten sprechen von der Wichtigkeit, die Gesundheit und das Wohlbefinden älterer Menschen holistisch zu bewerten. Um die kognitive Gesundheit zu beurteilen, kann CogniFit ein ausgezeichnetes Werkzeug darstellen. Negative Korrelation zwischen Alter und geteilter Aufmerksamkeit (r=-0.48, p=0.029), Planung (r=-0,53, p=0.013) und räumlicher Wahrnehmung (r=-0.718, p<0.0005). Negative Korrelation zwischen verschiedenen chronischen Krankheiten und Planung (r=-0,52, p=0,016).

Zusammenfassung der Studie

Wenn wir die Entwicklung chronischer Krankheiten älterer Menschen voraussehen und verlangsamen können, ist dies hilfreich, um ihre funktionale Autonomie zu erhalten. Wir können deshalb eine holistische Bewertung verwenden, um genauere Auskunft über den Zustand dieses Bevölkerungsanteils zu erhalten. Es gibt derzeit wenige Methoden, die das Wohlbefinden älterer Menschen holistisch auswerten. Glücklicherweise können E-Health-Technologien (Gesundheitstechnologien), wie die von CogniFit, ausgezeichnete Werkzeuge sein, um diese Bewertungen durchzuführen.

Es konnte den Teilnehmern gezeigt werden, wie unterschiedliche E-Health-Technologien verwendet werden, um ihre kognitiven, physiologischen und funktionalen Variablen bezüglich des Wohlbefindens zu bewerten. Dabei wurden die Korrelationen zwischen verschiedenen Parametern untersucht und anhand der Clusteranalyse die Gültigkeit dieses Modells geprüft.

Es konnten starke Beziehungen zwischen unterschiedlichen Parametern des Wohlbefindens, wie kognitives oder physisches Wohlbefinden festgestellt werden. Doch die Spiritualität korrelierte mit keinem anderen untersuchten Parameter. Die Teilnehmer zeigten außerdem den E-Health-Technologien gegenüber ihr Wohlgefallen.

Die Parameter der unterschiedlichen Bereiche des Wohlbefindens zeigten starke Korrelationen. Dabei wurde insbesondere die enge Verbindung zwischen kognitiven und physiologischen Bereichen hervorgehoben, was deutlich macht, wie wichtig die Notwendigkeit ist, holistische Ansätze zur Bewertung des Wohlbefindens zu verwenden.

Kontext

Um chronische Krankheiten und allgemeine Gesundheitsprobleme älterer Menschen zu messen, vorherzusehen, vorzubeugen oder zu verlangsamen, ist es notwendig, holistische und interdisziplinäre Methoden zu verwenden. E-Health-Technologien können deshalb ein gutes Werkzeug darstellen. Um das tatsächliche Ausmaß des Wohlbefindens einer Person zu bewerten, müssen verschiedenste Parameter aus seinem alltäglichen Umfeld analysiert werden:

  • Physische Gesundheit und physischer Zustand.
  • Mentale und kognitive Gesundheit.
  • Soziales Wohlbefinden.
  • Spirituelles Wohlbefinden.

In dieser Studie wurde versucht, das Wohlbefinden mit holistischen Methoden zu bewerten, um herauszufinden, wie vier verschiedene Parameter sich gegenseitig beeinflussen. Die Technologie hilft dabei, eine große Datenmenge auf bequeme, nicht invasive Art zu erfassen, zu speichern und zu analysieren. E-Health-Technologien ermöglichen es, für das Wohlbefinden älterer Menschen relevante Parameter zu messen.

Methodologie

Teilnemer

An der Studie nahmen 27 Personen zwischen 78 und 94 Jahren einer Altersresidenz in Seattle, Washington, teil. Alle Teilnehmer, die diese Kriterien erfüllten, wurden bezüglich ihrer Wählbarkeit bewertet und gaben ihre Einwilligungserklärung.

Vorgehensweise

Die Teilnehmer wurden über die Verwendung der Werkzeuge und die Studienverfahren unterrichtet und es wurden vorausgehende Bewertungen durchgeführt. In einem Zeitraum von 8 Wochen wurden kognitive, physiologische und funktionale Daten der Teilnehmer dreimal in der Woche erfasst. Der Zeitaufwand betrug rund eine Stunde. Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, Feedback über die von ihnen gespeicherten Daten zu erhalten. Ab der ersten Woche konnte die Mehrheit der Teilnehmer problemlos und ohne Hilfe die E-Health-Werkzeuge handhaben. Folgende E-Health-Werkzeuge wurden eingesetzt:

  • Telehealth Kiosk, der die physiologischen Parameter bewertet.
  • WebQ, ein Programm, das das funkitionale, soziale und spirituelle Wohlbefinden bewertet.
  • CogniFit, ein neuropsychologisches Werkzeug, das kognitive Parameter beurteilt. .

Sobald die Datenerfassung beendet ist, können die Ergebnisse jedes Teilnehmers zur Analyse auf die Festplatte des Computers heruntergeladen werden.

Statistische Analyse

Zur Datenanalyse wurde SPSS 15.0 verwendet, um eine beschreibende Statistik und paarweise Korrelationen der Parameter zu erhalten. Es wurde auch eine hierarchische Clusteranalyse mit der Statistik D von Hoeffding durchgeführt.

Ergebnisse und Schlussfolgerungen

Die Gruppe der Teilnehmer bewertete ihre Gesundheitsprobleme zwischen 0 und 9. 17 % wiesen auf eine ausgezeichnete Gesundheit hin, 67 % auf eine gute. Was die physische Gesundheit anbelangt, war die Tendenz in den letzten 30 Tagen nicht sehr gut. Doch die soziale Unterstützung, die die Teilnehmer erhielten, wurde von ihnen als gut bewertet. Die Wichtigkeit der Spiritualität war bei den verschiedenen Teilmehmern sehr unterschiedlich. Das Alter korrelierte negativ mit der Bewertung der kognitiven Aufgaben, die die geteilte Aufmerksamkeit (r=-0.48, p=0.029), Planung (r=-0,53, p=0.013) und räumliche Wahrnehmung (r=-0.718, p<0.0005) erforderten.

Auffallend war, dass die soziale Unterstützung und die Spiritualität nicht mit anderen Parametern des Wohlbefindens in Korrelation standen, was einigen früheren Studien nicht entspricht. In den kognitiven, physischen und funktionalen Bereichen gab es verschiedene chronische Krankheiten, die negativ mit der Bewertung jener Aufgaben korrelierten, welche das Planungsvermögen erfordern(r=0.46, p=0.03). Die subjektive Wahrnehmung einer besseren Gesundheit korrelierte positiv mit der Punktbewertung der Inhibition (r=0.493, p=0.0027) und dem Planungsvermögen (r=0.47, p=0.037). Die hierarchische Clusteranalyse zeigte zwei Gruppen von Daten: die physiologischen Parameter und die restlichen Parameter.

In dieser Studie sind große Korrelationen zwischen den unterschiedlichen Bereichen des Wohlbefindens zu beobachten, insbesondere zwischen den kognitiven und physiologischen Bereichen. Diese Daten geben Auskunft darüber, wie wichtig es ist, die Gesundheit und das Wohlbefinden älterer Menschen auf holistische Weise zu bewerten. CogniFit hat sich als effektives Werkzeug bewiesen, mit dem die kognitive Gesundheit zuverlässig und effizient beurteilt werden kann.

Bitte E-Mail-Adresse eingeben