Wähle deine Plattform und kaufe
Probiere einen kostenlosen Monat mit 10 Lizenzen aus.
Wofür verwendest du dein Konto?
Jetzt registrieren
loading

Durch Nutzung der Software bzw. durch deine Registrierung, erklärst du, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzrichtlinien von CogniFit gelesen sowie verstanden zu haben und anzuerkennen.

Denksportspiele oder Gehirntraining – Wofür soll ich mich entscheiden?

Denksportspiele oder Gehirntraining – Wofür soll ich mich entscheiden?

Die Gehirnfitness-Industrie ist ein rasch wachsendes Geschäft. Neue Denksportaufgaben erscheinen täglich im Internet oder auf Mobiltelefonen. Sie alle versprechen, dein Gedächtnis, deine Aufmerksamkeit sowie deine anderen kognitiven Fähigkeiten zu verbessern, und zwar kostenlos. Sie machen dir vielleicht Spaß, doch wie viele davon funktionieren eigentlich wirklich? Lese dir doch die Liste der wichtigsten Unterschiede zwischen ernstzunehmender Gehirntrainingsprogramme und Denksportspiele und -aufgaben durch, die du heutzutage überall findest kannst.

Der wissenschaftliche Hintergrund - Wenn du ernsthaft daran denkst, deine Gehirnfitness zu verbessern, wirst du wahrscheinlich darauf verzichten wollen, Zeit für Denksportspiele aufzuwenden, deren Wirkung nicht nachgewiesen ist. Um den größtmöglichen Nutzen aus deinem Training zu ziehen, solltest du dich für Übungen entscheiden, die eine wissenschaftliche Grundlage haben und die auch von unabhängigen Quellen anerkannt worden sind. Achte darauf sicherzustellen, dass die Produkte, die du verwendest, auch getestet und positive Ergebnisse bei Menschen mit deinen Merkmalen wie Alter, Geschlecht und Gesundheitszustand, etc. nachgewiesen wurden.

Anpassungsfähigkeit - Wie du sicherlich schon weißt, liegt das große Geheimnis der Erhaltung der mentalen Fitness sowie der Fähigkeit des Gehirns, sich neu zu vernetzen, in einer ständigen Erhöhung des Schwierigkeitsgrades auf dem Weg durch das Trainingsprogramm. Damit stellt man sicher, dass dein Gehirn "am letzten Stand" seiner Fähigkeiten steht, nachdem es die Anforderungen einer bestimmten Aufgabe erfüllt hat. Es gibt auch Programme, die dir die Möglichkeit geben, das Schwierigkeitslevel beim Trainieren selbst zu regulieren. Aber ohne Zweifel wirst du mit Gehirntrainingsprogrammen, die dir eine unabhängige und objektive Bewertung deines Leistungslevels anbieten und darauf aufbauend einen entsprechenden Schwierigkeitsgrad der Aufgaben auswählen, viel bessere Ergebnisse erzielen.

Vielfalt - Die meisten Denksportspiele trainieren nur einzelne Fähigkeiten, wie z. B. geteilte Aufmerksamkeit oder Arbeitsgedächtnis. Andere wiederum bieten sogar nur Gedächtnisspiele an. Also, wenn du den größtmöglichen Nutzen aus deiner Trainingszeit ziehen willst, solltest du Trainingsprogramme suchen, die eine Vielzahl von Fähigkeiten trainieren. Außerdem kann festgehalten werden, dass Gehirntrainingsprogramme, die eine breite Palette von kognitiven Fähigkeiten trainieren, auch eine Verbesserung der Fähigkeiten 'im Querschnitt' mit sich bringt.

Hilfe - Gehirntraining ist kein Do-it-yourself Projekt. Es dauert seine Zeit bis man spürbare Verbesserungen merkt und es ist wahrscheinlich, dass du Fragen zu deinem Training und deinem Fortschritt hast. Daher solltest du stets darauf achten, Gehirntrainingsprogramme zu wählen, die dir eine technische und theoretische Betreuung anbieten. Nur so stellst du sicher, dass dein Training wirklich funktioniert und du einen tatsächlichen Nutzen für die eingesetzte Zeit und Geld erhältst.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein