Wähle deine Plattform und kaufe
Probiere einen kostenlosen Monat mit 10 Lizenzen aus.
Wofür verwendest du dein Konto?
Jetzt registrieren
loading

Durch Nutzung der Software bzw. durch deine Registrierung, erklärst du, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzrichtlinien von CogniFit gelesen sowie verstanden zu haben und anzuerkennen.

corporativelanding_Perdida-memoria_social_picture

Gedächtnisverlust

Dinge, die dein Gehirn über sich selbst wissen sollte

  • Melde dich an und teste dieses kognitive Bewertungsprogramm.

  • Bewerte deine exekutiven Funktionen und kognitiven Fähigkeiten

  • Du kannst die Resultate sehen und dein Gehirn je nach persönlichen Bedürfnissen trainieren. Versuche es!

loading
  • Manche Experten schätzen, dass eine Person durschnittlich täglich 9000 Gehirnzellen verliert, doch dies hat nichts mit Gedächtnisverlust zu tun.
  • Dein Gehirn besteht aus ungefähr 100 Milliarden Nervenzellen und wiegt ca. 3 Pfund (1,36 kg).
  • Während du wach bist generiert dein Gehirn eine Leistung von ungefähr 25 Watt. Das ist genug, um eine Glühbirne zum Leuchten zu bringen, du solltest also dankbar dafür sein, dass dies nicht in der Nacht passiert.
  • Dein Gehirn ist ein Vielfraß. Auch wenn es nur 2% des Körpergewichts ausmacht, verwendet es 20% der gesamten Körperenergie.
  • Die rechte Seite deines Gehirns kontrolliert die linke Seite deines Körpers, die linke Gehirnhälfte kontrolliert die rechte Seite deines Körpers.
  • Jede Minute werden ungefähr 750 ml Blut durch dein Gehirn gepumpt.
  • Das menschliche Gehirn besteht aus ungefähr 75% Wasser.
  • Denke schnell! Die Information reist mit einer Geschwindigkeit von 268 Meilen pro Stunde (431 km/h) durch das Gehirn.
  • Jedes Mal wenn du gähnst, schickst du automatisch einen Weckruf zum Gehirn. Die zusätzliche Luft, die beim Gähnen eingeatmet wird, gelangt in die Lungen, die den Sauerstoff an das Blut abgeben. Dieser wird ins Gehirn transportiert, das damit wachgerüttelt wird.
  • Eine Studie, in der Nonnen im Alter von 20 Jahren gebeten wurden, autobiographische Erzählungen zu verfassen, die dann in einem Alter von 80 Jahren untersucht wurden, zeigten jene Frauen bessere kognitive Fähigkeiten und weniger leichte kognitive Beeinträchtigungen und Alzheimer-Erkrankungen, die komplexere Ideen und Geschichten geschrieben hatten. Was kann man daraus schließen? Je früher man damit beginnt, das Gehirn zu trainieren, umso länger bleibt dieses fit.

Deshalb ist es so wichtig, die Gehirngesundheit zu wahren. Es bestehen immer Risiken für eine frühe Gehirndegeneration, deshalb muss das Gehirn trainiert und die Beeinträchtigung kognitiver Fähigkeiten, wie Gedächtnis, Aufmerksamkeit oder Wahrnehmung, so gut wie möglich verhindert werden.

Das CogniFit Gehirntraining wurde entwickelt, um unterschiedliche Aspekte des Gedächtnisses zu verbessern. Dank der wissenschaftlich validierten Studien können wir bestätigen, dass das CogniFit Trainingsprogramm die Gehirngesundheit positiv beeinflusst und das Gedächtnis verbessert.

Referenzen

Evelyn Shatil, Jaroslava Mikulecká, Francesco Bellotti, Vladimír Burěs - Novel Television-Based Cognitive Training Improves Working Memory and Executive Function - PLoS ONE July 03, 2014. 10.1371/journal.pone.0101472

Horowitz-Kraus T, Breznitz Z. - Can the error detection mechanism benefit from training the working memory? A comparison between dyslexics and controls- an ERP study - PLoS ONE 2009; 4:7141.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein