Über Cookies auf dieser Webseite

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Online-Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie diese Webseite weiterhin verwenden, ohne die Cookie-Präferenzen zu verändern, gehen wir davon aus, dass Sie unsere Cookie-Richtlinien akzeptieren. Wenn Sie weitere Informationen wünschen oder Ihre Cookie-Präferenzen verändern möchten, sehen Sie sich bitte unsere Cookie-Richtlinie an.

Annehmen
Wähle die entsprechende Plattform und kaufe
Probiere einen kostenlosen Monat mit 10 Lizenzen aus.
Wofür ist das Konto?
Willkommen bei CogniFit! Willkommen bei CogniFit für Forscher!

Du wirst ein persönliches Konto anlegen. Diese Art von Konto soll dir helfen, deine kognitiven Fähigkeiten zu bewerten und zu trainieren.

Du wirst ein Patientenverwaltungskonto anlegen. Dieser Bericht soll Angehörigen der Gesundheitsberufe (Ärzten, Psychologen...) bei der Diagnose und Behandlung kognitiver Störungen helfen.

Du wirst ein Familienkonto anlegen. Dieses Konto ermöglicht deinen Familienmitgliedern den Zugang zu CogniFit-Bewertungen und -Trainings.

Du wirst ein Forschungskonto anlegen. Dieses Konto wurde speziell entwickelt, um Forscher bei ihren Studien in kognitiven Bereichen zu unterstützen.

Du wirst ein Konto zur Verwaltung von Schülern anlegen. Dieses Konto soll bei der Diagnose und Intervention von kognitiven Störungen bei Kindern und Jugendlichen helfen.

loading

Für die eigene Nutzung (ab 16 Jahren). Kinder unter 16 Jahren können die CogniFit-Plattform für Familien verwenden.

Durch Nutzung der Software bzw. durch deine Registrierung, erklärst du, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Impressum und Datenschutzrichtlinien von CogniFit gelesen sowie verstanden zu haben und anzuerkennen.

corporativelanding_memory_problems_social_picture

Gedächtnisprobleme

Dinge, die du über dein Gehirn wissen solltest

  • Hilf deinem Gehirn, die Gedächtnisleistung zu verbessern

  • Bewerte und trainiere dein Gedächtnis mit diesem personalisierten Programm

  • Melde dich für das kognitive Bewertungsprogramm an. Versuche es!

Jetzt beginnen
loading

Du solltest vor allem wissen, dass das Gedächtnis eine Gehirnfunktion ist, die es uns erlaubt, in der Vergangenheit gelernte Informationen zu codieren, zu speichern und wieder abzurufen. Oft wird das Gedächtnis durch Umwelteinflüsse oder den Alterungsprozess beeinflusst. Wie auch immer, das Gedächtnis ist eine grundlegende Fähigkeit, die wir bei allen Tätigkeiten in unserem Alltagsleben benötigen. Aus diesem Grund misst und trainiert CogniFit zahlreiche kognitive Kompetenzen, die mit dem Gedächtnis in Verbindung stehen. Zahlreiche Studien haben die Wirksamkeit unserer kognitiven Fähigkeiten wie Arbeitsgedächtnis, Kurzzeitgedächtnis, Benennen, visuelles Gedächtnis, phonologisches Kurzzeitgedächtnis oder kontextuelles Gedächtnis durch wissenschaftliche Untersuchungen klinisch validiert und nachgewiesen.

Du solltest an diese Dinge denken, wenn du dein Gedächtnis trainieren möchtest.

  • Während du schläfst, ist dein Gehirn wach.
  • Kann das Gehirn selbst keine Schmerzen fühlen? Kopfschmerzen spürt man im Gewebe, in den Nerven und den Blutgefäßen, die das Gehirn umgeben.
  • Die meisten Personen gehen davon aus, dass wir das sehen, was über die Augen an das Gehirn weitergeleitet wird. Doch das Gehirn fügt zur Information, die es über die Augen erhält, einiges hinzu. Vieles von dem, was man sieht wird vom Gehirn "geschminkt".
  • Das Gehirn eines Babys verdreifacht seine Größe im ersten Lebensjahr.
  • Männergehirne sind im Durchschnitt um 9% größer als Frauengehirne. Das bedeutet jedoch nicht, dass Männer klüger als Frauen sind!
  • Der Durchmesser eines einzelnen Neurons beträgt vier Micro. Das bedeutet, dass 30000 Neuronen auf dem Kopf einer Stecknadel Platz hätten.
  • Nur eine schlaflose Nacht kann ein Defizit zur Folge haben und Gedächtnisprobleme mit sich bringen.
  • Wenn du die Fähigkeit der "Synästhesie" hast, nimmt dein Gehirn Buchstaben oder Zahlen mit Farben wahr.
  • Das Gehirn eines Elephanten wiegt ungefähr 13 Pfund (6 kg), das heißt ungefähr 10 Pfund (4,5 kg) mehr als deines.
  • Es ist möglich, dass das Gehirn von Albert Einstein kleiner als deines war, doch mache dir nicht zu viele Illusionen. Dies ist nur der Fall, weil Einstein kleiner als der Durchschnitt war.

Referenzen

Evelyn Shatil, Jaroslava Mikulecká, Francesco Bellotti, Vladimír Burěs - Novel Television-Based Cognitive Training Improves Working Memory and Executive Function - PLoS ONE July 03, 2014. 10.1371/journal.pone.0101472

Horowitz-Kraus T, Breznitz Z. - Can the error detection mechanism benefit from training the working memory? A comparison between dyslexics and controls- an ERP study - PLoS ONE 2009; 4:7141.

Bitte E-Mail-Adresse eingeben