Über Cookies auf dieser Webseite

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Online-Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie diese Webseite weiterhin verwenden, ohne die Cookie-Präferenzen zu verändern, gehen wir davon aus, dass Sie unsere Cookie-Richtlinien akzeptieren. Wenn Sie weitere Informationen wünschen oder Ihre Cookie-Präferenzen verändern möchten, sehen Sie sich bitte unsere Richtlinie an.

Annehmen
Wähle die entsprechende Plattform und kaufe
Probiere einen kostenlosen Monat mit 10 Lizenzen aus.
Wofür ist das Konto?
Jetzt registrieren

Bestätige, dass du das Training und/oder die Bewertungen für dich persönlich verwendest. Du wirst ein persönliches Konto erstellen. Dieses Konto hilft dir bei der Bewertung und beim Training deiner kognitiven Fähigkeiten.

Bestätige, dass du das Training und die kognitiven Bewertungen für deine Patienten möchtest.Du wirst ein Konto einrichten, um deine Patienten zu verwalten. Dieses Konto hilft Experten im Gesundheitsbereich (Ärzte, Psychologen...) bei der Diagnose und Intervention im Falle von kognitiven Störungen.

Bestätige, dass du das Training und/oder die kognitiven Bewertungen für deine Familie oder Freunde möchtest. Du wirst ein Familienkonto einrichten. Dieses Konto ermöglicht es dir, deiner Familie Zugang zu den CogniFit-Bewertungen und Trainingseinheiten zu geben.

Bestätige, dass du das Training und die kognitiven Bewertungen für die Teilnehmer an einer Forschungsstudie möchtest. Du erstellst ein Forschungskonto. Das ist ein spezielles Konto, das Forschern bei ihren Studien in kognitiven Bereichen hilft.

Bestätige, dass du das Training und die kognitiven Bewertungen für deine Schüler möchtest. Du wirst ein Konto einrichten, mit dem du deine Schüler verwalten kannst. Dieses Konto hilft dir, kognitive Störungen bei Kindern und jungen Studenten zu diagnostizieren und zu behandeln.

Für die eigene Nutzung (ab 16 Jahren)

loading

Durch Nutzung der Software bzw. durch deine Registrierung, erklärst du, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Impressum und Datenschutzrichtlinien von CogniFit gelesen sowie verstanden zu haben und anzuerkennen.

Tägliche Gehirnfunktionen

Warum die Zubereitung des Essen, zu einem Gedächtnistraining werden kann

Warum die Zubereitung des Essen, zu einem Gedächtnistraining werden kann

Beim Kochen musst du nicht nur mehr als einen Topf im Auge behalten, sondern gleichzeitig auch die Gäste unterhalten und dich an die Rezepte erinnern. Es bedarf vorher auch einer Planung der Gänge, die du kochen willst, der Zutaten, die du brauchst sowie der Mengen, die du für jeden Gang kochen musst.

Du brauchst das Kurzzeitgedächtnis, um dich daran zu erinnern, wer von den Gästen dir gerade gesagt, dass er allergisch auf Rotwein ist und wer keinen gratinierten Käse auf seiner Pasta haben möchte. Es handelt sich dabei um ein wahrhaftiges Gedächtnistraining.

Deine Augen-Hand-Koordination hilft dir dabei, nichts auszuschütten, keinen deiner Finger abzuschneiden oder dich zu verbrennen. Du wirst deine geteilte Aufmerksamkeitsfähigkeit brauchen, um zwei Töpfe, die auf dem Herd stehen, nicht aus den Augen zu lassen, während du deinen Freunden die Geschichte erzählst, wie du das letzte Mal, als du dieses Gericht zubereitet hast, den Topflappen auf der Herdplatten liegen gelassen hattest.

Die mentale Anpassungsfähigkeit, oder auch Shifting genannt, erlaubt dir, vom Herd zum Schneidebrett und wieder zurück zu wechseln, um die Tätigkeiten zu beenden oder weiterzuführen, die du dort kurz vorher begonnen hattest.

zurück zu den täglichen Gehirnfunktionen

Ein wissenschaftliches Video
So funktioniert es

Bitte E-Mail-Adresse eingeben