Wähle deine Plattform und kaufe
Probiere einen kostenlosen Monat mit 10 Lizenzen aus.
Wofür verwendest du dein Konto?
Jetzt registrieren
loading

Durch Nutzung der Software bzw. durch deine Registrierung, erklärst du, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzrichtlinien von CogniFit gelesen sowie verstanden zu haben und anzuerkennen.

corporativelanding_Planificacion_social_picture
  • Erhalte Zugang zu einer kompletten kognitiven Testbatterie zur Bewertung deiner Planungsfähigkeit

  • Identifiziere und bewerte mögliche Abweichungen oder Defizite

  • Validiertes Instrument zur Verbesserung oder Rehabilitation der Planungsfähigkeit und anderer Exekutiven Funktionen

loading

Was ist Planung?

Die Planung ist eine grundlegende kognitive Fähigkeit, die zu den Exekutiven Funktionen zählt. Planung kann als Fähigkeit "an die Zukunft zu denken" definiert werden . Dabei wird geistig der richtige Weg vorweggenommen, der für die Durchführung einer Aufgabe oder die Erreichung eines spezifischen Ziels notwendig ist.

Planung ist der mentale Prozess, der es uns erlaubt, notwendige Handlungen durchzuführen, um ein Ziel zu erreichen, über die richtige Reihenfolge zu entscheiden, jeder Aufgabe die richtigen kognitiven Mittel zuzuteilen und einen Handlungsplan zu erstellen.

Auch wenn jeder die Fähigkeit besitzt, zu planen, passiert dies bei manchen Menschen auf eine andere Art und Weise. Diese Exekutiven Funktionen hängt von Elementen wie der Gehirnplastizität bzw. Neuroplastizität, der Myelinisierung, dem Aufbau neuer Wege und synaptischer Verbindungen usw. ab. Für eine effiziente Planung wird die entsprechende Information benötigt, doch man muss auch dazu in der Lage sein, mental eine korrekte Synthese aller Daten zu erstellen.

Eine Beeinträchtigung oder Störung der Planungsfähigkeit erschwert gewisse Dinge, wie beispielsweise das Organisieren einer Veranstaltung oder Aktivität, das Einkaufen, das Folgen von Anweisungen, das Durchführen einer Aufgabe, die Vorbereitung der Schultasche für den nächsten Tag usw.

Die gute Nachricht ist, dass mentale Prozesse, die für die Planung notwendig sind (Ziele setzen, Pläne machen usw.) mit kognitiver Stimulation und einem gesunden Lebensstil trainiert und verbessert werden können. Bei CogniFit finden sich die besten Werkzeuge, um die exekutive Planungsfähigkeit zu trainieren.

Beispiele für Planung - Charakteristika von Menschen, die eine schwache Planungsfähigkeit haben

Beispiele für die Verwendung der Planungsfähigkeit in unserem Alltag: eine Reise planen, eine Einkaufsliste erstellen, kochen, Hausaufgaben machen, die Schultasche für den nächsten Tag vorbereiten, das Zimmer aufräumen usw.

Erwachsene und Kinder mit einer beeinträchtigten Planungsfähigkeit haben Schwierigkeiten dabei, eine Aufgabe zu beginnen oder ein Projekt mental zu planen. Betroffene fühlen sich schnell überwältigt wenn sie versuchen, Aufgaben in kleinere, einfacher durchführbare Schritte zu unterteilen. Es ist auch möglich, dass sie beim Verstehen einer Idee oder eines Endziels größere Probleme haben. Personen mit schwachen mentalen Planungsfähigkeiten können folgende Symptome und Eigenschaften aufweisen:

  • Probleme, richtige Entscheidungen zu treffen
  • Schwierigkeiten beim Voraussehen der Folgen ihrer Handlungen
  • Unfähigkeit, die Zeit, die eine Aufgabe in Anspruch nimmt, zu kalkulieren
  • Probleme bei der Entscheidung über die Wichtigkeit der einzelnen Schritte einer Aufgabe
  • Sie werden schnell abgelenkt und sind vergesslich
  • Geringe Produktivität und Kreativität
  • Sie können Aufgaben schnell und unvorsichtig durchführen oder auch langsam und unvollständig
  • Schwierigkeiten, an mehr als eine Aufgabe gleichzeitig zu denken oder durchzuführen
  • Schwierigkeiten mit Überraschungen oder unerwarteten Problemen
  • Sie benötigen länger als andere, wenn sie von einer Aktivität zu einer anderen wechseln

Störungen oder Krankheiten im Zusammenhang mit einer gestörten Planungsfähigkeit

Unterschiedliche mentale Störungen oder neurologische Krankheiten charakterisieren sich auch durch eine Beeinträchtigung der Planungsfähigkeit oder der exekutiven Funktionen. CogniFit ermöglicht es Gesundheitsexperten, diese Defizite genau zu identifizieren und zu bewerten. Die neuropsychologische Bewertung ist ein effektives Werkzeug, um Experten zu helfen, bestimmte Krankheiten zu erkennen und zu verstehen und eine korrekte Diagnose zu stellen.

Ein Mangel oder Defizit der Planungsfähigkeit ist eine typische Störung des Frontallappens (insbesondere Störungen, die den präfrontalen dorsolateralen Bereich betreffen). Jede Aufgabe, die Planung, Organisation, Auswendiglernen, Zeitmanagement und flexibles Denken erfordert, ist für Menschen mit einer gestörten Planungsfähigkeit eine Herausforderung.

Der Ausdruck "Dysexekutives Syndrom" wird verwendet, um Schwierigkeiten zu definieren, die manche Patienten bei der Durchführung operativer Strategien, der Konzentration auf eine Aufgabe und der erfolgreichen Vollendung haben. Bestimmte Erkrankungen oder Störungen können die Planungsfähigkeit beeinträchtigen:

Werkzeuge und Tests zur Bewertung der Planungsfähigkeit - Wie können die Defizite festgestellt werden?

Durch die neuropsychologische Bewertung, kann CogniFit umfassende kognitive Fähigkeiten im Zusammenhang mit den Exekutiven Funktionen und anderen Gehirnfunktionen, wie beispielsweise die Planungsfähigkeit, effizient und sorgfältig bewerten. All diese Fähigkeiten wurden standardisiert und durch Studien an Universitäten, wie beispielsweise der Universität von Tel Aviv (Tel Aviv, Sackler School of Medicine) wissenschaftlich validiert.

Um die Planungsfähigkeit zu bewerten, verwenden wir zwei spezifische Übungen, die sich an klassische Tests anlehnen, beispielsweise an den TOL Tower of London Test, Shallice (1982). Diese Übungen ermöglichen es zu bewerten, wie sich der Nutzer einer Aufgabe nähert und vorausplant, was zu tun ist. Der für die Planung und Entscheidungen verantwortliche Gehirnbereich ist der ventrolaterale frontale Cortex. Diese Region kontrolliert komplexe Gedanken und Entscheidungen, Zielsetzung, Zeitmanagement und kognitive Aktionen sowie die Selbstkontrolle. Die Bewertung dieser kognitiven Bereiche ermöglicht es, wichtige Apsekte über die Planungsfähigkeit herauszufinden und zu sehen, wie der Nutzer die Planung in jeder Aufgabe verwendet. Zusätzlich zur Planungsfähigkeit werden mit diesen Aufgaben auch das räumliche Vorstellungsvermögen, das visuelle Kurzzeitgedächtnis und das visuelle Scanning bewertet.

Der kognitive Konzentrationstest VISMEM-PLAN baut auf den Direct and Indirect Digits Test der Wechsler Memory Scale (WMS), den klassischen Memory Malingering (TOMM) Test und den klassischen Tower of London (TOL) Test auf, die alle verschiedene kognitive Fähigkeiten messen, die für exekutive Funktionen benötigt werden. Diese Aufgabe ermöglicht ein grundlegendes kognitives Screening der Organisations- und Strukturierungsfähigkeit, des Aufmerksamkeitsvermögens und der Systematisierungsfähigkeit des Nutzers.

Der Programmiertest VIPER-PLAN basiert auf dem Tower of London (TOL) und dem klassischen Hooper Visual Organisation Task (VOT)(1983) Test. Diese Tests helfen Experten die Planungs- und Organisationsfähigkeiten des Nutzers zu bewerten.

Wie können die Planungsfähigkeit und andere Exekutive Funktionen wiedererlangt und verbessert werden?

Wie auch jede andere kognitive Fähigkeit, können die Planung und andere kognitive Funktionen gelernt, trainiert und verbessert werden. CogniFit hilft hierbei auf einfache und professionelle Weise.

Die klinische Übungsbatterie von CogniFit ermöglicht es dem Nutzer Exekutiven Funktionen und mentales Planen zu trainieren. Aus Studien über die Gehirnplastizität wissen wir, dass ein neuraler Schaltkreis umso stärker wird, je öfter er benutzt wird. Dies trifft auch bei neuronalen Netzwerken zu, die für die mentale Planung verwendet werden.

Das kognitive Stimulationsprogramm von CogniFit wurde von einem Team aus Neurologen, kognitiven Psychologen und Wissenschaftlern entwickelt, welche die synaptische Plastizität und die Neurogenese erforschen. Das System bewertet zuerst die Planungsfähigkeit und die Exekutiven Funktionen des Nutzers und bietet je nach Ergebnissen automatisch ein komplettes, personalisiertes Trainingsprogramm, das sich auf das Training der kognitiven Fähigkeiten konzentriert, die am meisten Defizite aufweisen. Dies kann die Planungsfähigkeit oder jede andere Exekutive Funktion sein.

Um die kognitiven Prozesse, die für die Planung notwendig sind, zu stimulieren, muss regelmäßig trainiert werden. Viele wissenschaftliche Gemeinschaften und Ärzte verwenden CogniFit, um die kognitiven Fähigkeiten ihrer Patienten zu bewerten und zu trainieren. Man benötigt nur 15 Minuten Training an 2 bis 3 Tagen in der Woche.

Die klinische Übungsbatterie von CogniFit verbessert das kognitive Profil der Nutzer und stimuliert die Neuroplastizität, indem neue Synapsen und neuronale Schaltkreise gebildet werden. Dadurch können die schwächsten kognitiven Bereiche neu organisiert werden und ihre Funktionen regenerieren.

Dieses Programm steht online zur Verfügung. Die unterschiedlichen interaktiven Übungen werden als unterhaltsame Gehirnspiele präsentiert, die auf jedem Computer und jedem Tablet ausgeführt werden können. Nach jeder Trainingseinheit erstellt CogniFit einen detaillierten Bericht über den Fortschritt des kognitiven Zustands.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse ein