Über Cookies auf dieser Webseite

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Online-Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie diese Webseite weiterhin verwenden, ohne die Cookie-Präferenzen zu verändern, gehen wir davon aus, dass Sie unsere Cookie-Richtlinien akzeptieren. Wenn Sie weitere Informationen wünschen oder Ihre Cookie-Präferenzen verändern möchten, sehen Sie sich bitte unsere Cookie-Richtlinie an.

Annehmen
Wähle die entsprechende Plattform und kaufe
Probiere einen kostenlosen Monat mit 10 Lizenzen aus.
Wofür ist das Konto?
Jetzt registrieren

Bestätige, dass du das Training und/oder die Bewertungen für dich persönlich verwendest. Du wirst ein persönliches Konto erstellen. Dieses Konto hilft dir bei der Bewertung und beim Training deiner kognitiven Fähigkeiten.

Bestätige, dass du das Training und die kognitiven Bewertungen für deine Patienten möchtest.Du wirst ein Konto einrichten, um deine Patienten zu verwalten. Dieses Konto hilft Experten im Gesundheitsbereich (Ärzte, Psychologen...) bei der Diagnose und Intervention im Falle von kognitiven Störungen.

Bestätige, dass du das Training und/oder die kognitiven Bewertungen für deine Familie oder Freunde möchtest. Du wirst ein Familienkonto einrichten. Dieses Konto ermöglicht es dir, deiner Familie Zugang zu den CogniFit-Bewertungen und Trainingseinheiten zu geben.

Bestätige, dass du das Training und die kognitiven Bewertungen für die Teilnehmer an einer Forschungsstudie möchtest. Du erstellst ein Forschungskonto. Das ist ein spezielles Konto, das Forschern bei ihren Studien in kognitiven Bereichen hilft.

Bestätige, dass du das Training und die kognitiven Bewertungen für deine Schüler möchtest. Du wirst ein Konto einrichten, mit dem du deine Schüler verwalten kannst. Dieses Konto hilft dir, kognitive Störungen bei Kindern und jungen Studenten zu diagnostizieren und zu behandeln.

Für die eigene Nutzung (ab 16 Jahren). Kinder unter 16 Jahren können die CogniFit-Plattform für Familien verwenden.

loading

Durch Nutzung der Software bzw. durch deine Registrierung, erklärst du, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Impressum und Datenschutzrichtlinien von CogniFit gelesen sowie verstanden zu haben und anzuerkennen.

Kognitive Fähigkeiten
Interne Konsistenz
Retest-Reliabilität
Kognitive Flexibilität (Shifting)
0,726
0,842
Geteilte Aufmerksamkeit
0,866
0,85
Weite des Gesichtsfeldes
0,806
0,998
Augen-Hand-Koordination
0,779
0,876
Benennung
0,687
0,782
Fokussierung
1
0,905
Visuelles Scanning
0,862
0,922
Schätzung
0,761
0,986
Inhibition
0,661
0,697
Auditives Kurzzeitgedächtnis
0,915
0,698
Kontextgedächtnis
0,884
0,775
Visuelles Kurzzeitgedächtnis
0,866
0,743
Kurzzeitgedächtnis
0,853
0,721
Arbeitsgedächtnis
0,85
0,696
Visuelles Gedächtnis
0,787
0,73
Räumliches Vorstellungsvermögen
0,611
0,907
Visuelle Wahrnehmung
0,751
0,882
Auditive Wahrnehmung
0,652
0,904
Planung
0,765
0,826
Wiedererkennung
0,864
0,771
Reaktionszeit
0,873
0,821
Verarbeitungs-geschwindigkeit
0,888
0,764

Zugriff von mehreren Geräten aus

Zuverlässigkeitsanalyse der Bewertung(Nur in englischer Sprache)Download

Online-Batterie zur allgemeinen kognitiven Bewertung (CAB)

Innovativer neuropsychologischer Online-Test. Analysiere die Gehirnfunktionen und führe ein komplettes kognitives Screening durch. Bewerte eine umfassende Serie von Fähigkeiten mit großer Genauigkeit und erfahre mehr über dein kognitives Wohlbefinden (groß-mittelmäßig-gering). Identifiziere Schwächen und Stärken in folgenden Bereichen: Gedächtnis, Aufmerksamkeit-Konzentration, Exekutivfunktionen, Planung und Koordination*.

Für wen ist das Training gedacht?

Online-Batterie zur allgemeinen kognitiven Bewertung (CAB)

Bestätige, dass du das Training und/oder die Bewertungen für dich persönlich verwendest. Du wirst ein persönliches Konto erstellen. Dieses Konto hilft dir bei der Bewertung und beim Training deiner kognitiven Fähigkeiten.

Bestätige, dass du das Training und/oder die kognitiven Bewertungen für deine Familie oder Freunde möchtest. Du wirst ein Familienkonto einrichten. Dieses Konto ermöglicht es dir, deiner Familie Zugang zu den CogniFit-Bewertungen und Trainingseinheiten zu geben.

Bestätige, dass du das Training und die kognitiven Bewertungen für deine Patienten möchtest.Du wirst ein Konto einrichten, um deine Patienten zu verwalten. Dieses Konto hilft Experten im Gesundheitsbereich (Ärzte, Psychologen...) bei der Diagnose und Intervention im Falle von kognitiven Störungen.

Bestätige, dass du das Training und die kognitiven Bewertungen für deine Schüler möchtest. Du wirst ein Konto einrichten, mit dem du deine Schüler verwalten kannst. Dieses Konto hilft dir, kognitive Störungen bei Kindern und jungen Studenten zu diagnostizieren und zu behandeln.

Bestätige, dass du das Training und die kognitiven Bewertungen für die Teilnehmer an einer Forschungsstudie möchtest. Du erstellst ein Forschungskonto. Das ist ein spezielles Konto, das Forschern bei ihren Studien in kognitiven Bereichen hilft.

-
+
Anzahl an Bewertungen*

* Die Bewertungslizenzen können für jede Art der Bewertung genutzt werden

Kognitive Bewertungsbatterie zur Analyse von Gehirnfunktionen und zur Verbesserung der kognitiven Leistung

Kognitive Bewertungsbatterie zur Analyse von Gehirnfunktionen und zur Verbesserung der kognitiven Leistung

  • Bewerte den derzeitigen Zustand deiner kognitiven Fähigkeiten.
  • Für Kinder ab 7 Jahren, Jugendliche, Erwachsene und ältere Menschen.
  • Die Testdauer beträgt ungefähr 30 bis 40 Minuten.
  • Zuverlässigkeitsanalyse der Bewertung - Nur in englischer Sprache Download

Die allgemeine kognitive Bewertungsbatterie (CAB) von CogniFit ist ein marktführendes Experteninstrument, das anhand von digitalisierten kognitiven Aufgaben die tiefgehende Analyse der Funktionsweise des Gehirns von Kindern ab 7 Jahren, Jugendlichen, Erwachsenen und älteren Menschen ermöglicht. Die Ergebnisse dieses neuropsychologischen Tests sind sehr hilfreich, um den kognitiven Zustand, die Stärken und die Schwächen des Nutzers zu kennen. Sie helfen dabei, zu bestimmen, ob die kognitiven Veränderungen einer Person normal sind oder auf eine neurologische Störung hinweisen. Jeder Privatnutzer oder Experte kann diese Bewertungsbatterie ohne Schwierigkeiten verwenden.

Wir empfehlen, sie einzusetzen, um mehr über die kognitive Leistung oder das kognitive, physische, psychologische oder soziale Wohlbefinden des Nutzers zu erfahren, und auch wenn Symptome oder Beschwerden im Zusammenhang mit folgenden Fähigkeiten vorhanden sind: Konzentration, Aufmerksamkeit, Gedächtnis, logisches Denken, Planung oder Koordination. Es empfiehlt sich, diesen umfassenden kognitiven Test zusätzlich zu einer fachärztlichen Diagnose durchzuführen. Die Untersuchung sollte nicht damit ersetzt werden.

Dieser neuropsychologische Test wurde in seiner Gesamtheit digitalisiert. Er wird online durchgeführt und dauert rund 30 bis 40 Minuten. Nach dem Abschluss der Bewertung wird automatisch ein umfassender Ergebnisbericht mit dem neurokognitiven Profil des Nutzers erstellt. Dieser Bericht liefert nützliche und einfach verständliche Informationen über unterschiedliche kognitive Fähigkeiten. Außerdem enthält er wertvolle Information, die helfen kann, ein mögliches Risiko für eine Störung oder ein Problem zu erkennen und den Schweregrad festzustellen. Man kann damit auch Hilfsstrategien identifizieren, die im Einzelfall zu empfehlen sind.

Digitalisiertes Protokoll für die Allgemeine Kognitive Bewertung (CAB)

Digitalisiertes Protokoll für die Allgemeine Kognitive Bewertung (CAB)

Dieses Online-Tool zur neurokognitiven Bewertung umfasst ein Screening durch einen Fragebogen und eine allgemeine Testbatterie mit wissenschaftlich geprüften Aufgaben.

Diese Tests und Aufgaben bezwecken, auf rasche und präzise Weise die Leistung verschiedener kognitiver Bereiche zu analysieren und zu bewerten, beispielsweise Aufmerksamkeit und Konzentration, Wahrnehmung, Gedächtnis, Exekutivfunktionen, Koordination sowie das physische, psychologische und soziale Wohlbefinden des Nutzers.

Die komplette kognitive Bewertung kann in ungefähr 30 bis 40 Minuten durchgeführt werden. In dieser Zeit wird ein Fragebogen über verschiedene Bereiche des Wohlbefindens beantwortet. Außerdem absolviert die zu bewertende Person eine Batterie mit neuropsychologischen Tests und validierten Aufgaben, die als unterhaltsame Computerspiele präsentiert werden.

Die Ergebnisse dieser Bewertung können auf Defizite in verschiedenen kognitiven Bereichen hinweisen, was eine Erklärung dafür sein kann, warum beispielsweise eine Person bei bestimmten Aktivitäten geringere Leistungen erzielt, oder warum sie in diesen Bereichen nie besonders geschickt war.

Fragebogen mit diagnostischen Kriterien

Verschiedene einfach zu beantwortende Fragen geben Auskunft über das von einer Person in verschiedenen Gesundheitsbereichen (physiche, psychologische und soziale Verfassung) empfundene Wohlbefinden.

Neuropsychologische Faktoren und kognitives Profil

Mache weiter mit einer Aufgabenbatterie, mit der du grundlegende kognitive Fähigkeiten bewerten kannst. Du kannst so mehr über dein komplettes kognitives Profil herausfinden. Dabei werden altersspezifische Skalen und Tests verwendet.

Kompletter Ergebnisbericht

Nach Beendigung des Allgemeinen Kognitiven Tests wird automatisch ein Bericht mit umfassenden Ergebnissen über den kognitiven Zustand erstellt, der folgende detaillierte Informationen umfasst: Wohlbefinden in verschiedenen Bereichen (gering-mittelmäßig-hoch), Symptome und Warnsignale, neuropsychologisches Profil, Ergebnisanalyse sowie Empfehlungen und Anregungen.

Psychometrische Ergebnisse

Psychometrische Ergebnisse

Die allgemeine kognitive Bewertung von CogniFit (CAB) verwendet patentierte Algorithmen und Technologie mit künstlicher Intelligenz (KI), die es ermöglichen, über 1000 Variablen zu analysieren, um ein komplettes kognitives Profil mit sehr zufriedenstellenden psychometrischen Resultaten zu erstellen. Diese neuropsychologische Untersuchung bewertet eine Reihe von kognitiven Fähigkeiten, die für den Alltag grundlegend sind, mit einer nennenswerten Sensibilität und ökologischer Gültigkeit.

Alle neuropsychologischen Aufgaben, die im Rahmen der kognitiven Bewertungsbatterie (CAB) verwendet werden, wurden nach wissenschaftlichen Methoden entwickelt. So können korrekte psychometrische Eigenschaften für eine effektive Bewertung des Gehirns und des allgemeinen kognitiven Zustands garantiert werden. Das kognitive Profil des neuropsychologischen Berichtes zeichnet sich durch hohe Zuverlässigkeit, Konsistenz und Stabilität aus. Transversale Forschungsdesigns ermöglichen den Erhalt von psychometrischen Statistiken mit Werten, die fast 9 erreichen, zum Beispiel bei Cronbachs Alpha. Die Aufgaben des Test-Retest haben Werte nahe 1 erreicht, was eine hohe Reliabilität und Präzision beweist.

Validierungstabelle ansehen

An wen richtet sich das Programm?

An wen richtet sich das Programm?

Diese Bewertungsbatterie (CAB) ist für eine breite Bevölkerungsgruppe geeignet: Kinder ab 7 Jahren, Erwachsene oder ältere Menschen, die gesund sind oder an einer Pathologie leiden.

Jeder Privatnutzer oder Experte kann diese neuropsychologische Bewertungsbatterie ganz einfach verwenden. Um das Programm zu nutzen, sind keine neurowissenschaftlichen oder Computerkenntnisse erforderlich. Es richtet sich insbesondere an:

Privatnutzer

Mehr über den Zustand meines Gehirns erfahren und Stärken und Schwächen herausfinden

Durch die Allgemeine Kognitive Bewertungsbatterie von CogniFit kann jeder Nutzer schnell und einfach mehr über sein kognitives Profil erfahren. Diese Bewertung kann Zweifel über kognitive Beschwerden (Aufmerksamkeit, Gedächtnis, Planung...) ausräumen und Aufschluss über eine mögliche Pathologie oder ein für die entsprechende demografische Gruppe normales Profil geben.

Gesundheitsexperten

Meine Patienten präzise bewerten und einen kompletten Bericht überreichen.

Die allgemeine neuropsychologische Bewertungsbatterie von CogniFit hilft Gesundheitsexperten bei der Erkennung, Diagnose und Behandlung verschiedener Störungen. Der erste Schritt besteht in der Erkennung von Symptomen und kognitiven Störungen, um nach der Identifizierung eine entsprechende neuropsychologische Behandlung einleiten zu können. Mit dieser leistungsstarken Verwaltungssoftware für Patienten kannst du zahlreiche Variablen studieren und vollständige, personalisierte Berichte erstellen.

Schulen und Lehrpersonal

Schüler erkennen, die ein Risiko für eine Störung aufweisen. Vorsorge gegen Schulversagen.

Diese neuropsychologische Testbatterie besteht aus einfachen Aufgaben, die es Lehrern und Erziehern ohne tiefgehende Kenntnisse über gewisse Störungen ermöglichen, Schüler objektiv zu bewerten und vollständige persönliche Berichte zu erstellen, aus denen Schwächen und Stärken hervorgehen. Damit können Schüler im Risikobereich schnell identifiziert werden, um anschließend eine individuelle Diagnose zu erstellen und die notwendigen Bildungsmaßnahmen treffen zu können.

Eltern, Pfleger und andere Privatnutzer

Herausfinden, ob Familienmitglieder ein Risiko für eine Störung in bestimmten Bereichen aufweisen

Die Allgemeine Kognitive Bewertung von CogniFit ist ein wissenschaftliches Tool, das aus einfachen und attraktiven Tests und Aufgaben besteht, die online durchgeführt werden. Damit kann jede Person ohne spezielle Kenntnisse verschiedene neuropsychologische Faktoren eines Familienmitgliedes oder Freundes bewerten. Der umfassende Ergebnisbericht ermöglicht es, das Wohlbefinden in verschiedenen Bereichen zu bestimmen. Darüber hinaus werden detaillierte Aktionslinien für jeden Fall aufgezeigt.

Forscher

Die kognitiven Fähigkeiten der Teilnehmer an einer Forschungsstudie bewerten

Die Allgemeine Kognitive Bewertung von CogniFit (CAB) ermöglicht es, eine Vielfalt von kognitiven Fähigkeiten auf präzise und bequeme Art zu messen. Die Technologie von CogniFit berücksichtigt während der Durchführung der Bewertungsaufgaben tausende von Variablen, um zuverlässige Daten über den kognitiven Zustand des Teilnehmers zu erhalten.

Vorteile

Vorteile

Dieses digitale Tool, das auf wissenschaftlichen Methoden aufbaut, um rasch und präzise das Vorhandensein von allgemeinen Symptomen, Schwächen, Stärken und Störungen in kognitiven Prozessen zu bewerten, bietet zahlreiche Vorteile:

PROFESSIONELLES TOOL

Jeder private oder professionelle Nutzer (Arzt, Psychologe, Lehrkraft...) kann diese neuropsychologische Bewertungsbatterie ohne jede neurowissenschaftlichen oder Computerkenntnisse verwenden. Das interaktive Format ermöglicht eine rasche und effiziente Verwaltung. Allerdings ist es die Aufgabe eines Experten, anhand der qualitativen Daten und unter Berücksichtigung der Krankengeschichte und des Verhaltens eine Diagnose zu stellen.

EINFACHE VERWALTUNG

Jeder private oder professionelle Anwender (Arzt, Psychologe, Lehrer usw.) kann diese neuropsychologische Bewertungsbatterie ohne tiefe Kenntnisse über Neurowissenschaften oder Informatik verwenden. Das interaktive Format ermöglicht die einfache und effiziente Handhabung.

KOMPLETT AUTOMATISCH

Die Aufgaben der kognitiven Tests von CogniFit sind vollständig automatisiert, der Nutzer kann sie deshalb unabhängig von zu Hause aus durchführen. Wenn die kognitive Bewertung von einem Arzt empfohlen wurde, kann sie auch in der Arztpraxis oder jedem anderen Ort mit Internetanschluss durchgeführt werden. So kann Zeit gespart werden.

BENUTZERFREUNDLICH

Alle klinischen Aufgaben werden automatisch als unterhaltsame interaktive Spiele präsentiert, was insbesondere bei Kindern das Verständnis erleichtert.

DETAILLIERTER ERGEBNISBERICHT

Die Allgemeine kognitive Bewertung (CAB) ermöglicht es, durch ein umfassendes Analysesystem schnelles und präzises Feedback zu erhalten. Es handelt sich um eine Hilfe, um Symptome, Schwächen und Stärken sowie den Risikoindex zu kennen und zu verstehen.

ANALYSE UND EMPFEHLUNGEN

Diese leistungsstarke Software kann über 1000 Variablen analysieren und spezifische Empfehlungen erstellen, die sich den Bedürfnissen jeder Person anpassen.

In welchen Fällen wird dieser Allgemeine Kognitive Bewertung empfohlen?

In welchen Fällen wird dieser Allgemeine Kognitive Bewertung empfohlen?

Die ausgezeichneten psychometrischen Eigenschaften und die einfache Anwendung machen die Allgemeine Kognitive Bewertung (CAB) von CogniFit zu einem sehr nützlichen und vielseitigen Instrument. Die neuropsychologische Bewertung von CogniFit ist beispielsweise hilfreich, um herauszufinden, ob die Aufmerksamkeitsschwierigkeiten eines Kindes seinem Alter entsprechend im Normalbereich liegen, oder ob es sich um ein pathologisches Problem handelt. Man kann daran auch erkennen, ob die Gedächtnisprobleme eines älteren Menschen auf eine Störung oder Krankheit hinweisen oder nicht.

Wenn der Verdacht auf eine Störung vorliegt, oder wenn man einfach den kognitiven Zustand kennen möchte, empfehlen wir, diese Bewertung durchzuführen. Die fortlaufende Überprüfung des kognitiven Profils und des Wohlbefindens einer Person ermöglicht die frühzeitige Entdeckung verschiedener Störungen. So kann auch verhindert werden, dass diese chronisch werden, denn man kann schnell mit einer entsprechenden Behandlung beginnen.

Die neuropsychologischen Tests von CogniFit können in folgenden Fällen sehr nützlich sein:

---
Die charakteristischsten Symptome
Beschreibung
...
Die Gehirnfunktion analysieren und den kognitiven Zustand von Kindern ab 7 Jahren, Erwachsenen und älteren Menschen bestimmen
Das kognitive Profil jedes Nutzers erhalten
Kognitive Schwächen und Stärken erkennen
Entdecken, ob kognitive Veränderungen normal sind oder auf eine neurologische Störung hinweisen.
Den Grad der Beeinträchtigung, die durch einen Gehirnschaden entsteht, ermitteln
Die Diagnose vervollständigen und vertiefen

Die Gehirnfunktion analysieren und den kognitiven Zustand von Kindern ab 7 Jahren, Erwachsenen und älteren Menschen bestimmen

Diese neuropsychologische Bewertungsbatterie liefert detaillierte Information über Elemente, die die "intellektuelle Architektur" aufbauen. Die Analyse dieser kognitiven Fähigkeiten kann helfen, Elemente zu verstehen, die das Verhalten eines Menschen und seine mentale Arbeitsweise leiten. Die Tests und Studien sind sehr nützlich, um die spezifische Situation jedes Patienten/Nutzers zu verstehen.

Das kognitive Profil jedes Nutzers erhalten

Das neuropsychologische Profil wird nach Beendigung der Bewertung automatisch erstellt. Es enthält umfassende Informationen über die wichtigsten kognitiven Fähigkeiten, die in verschiedene Bereiche aufgegliedert werden: Aufmerksamkeit und Konzentration, Wahrnehmung, Gedächtnis, logisches Denken (Exekutivfunktionen), Koordination und das physische, psychologische und soziale Wohlbefinden des Nutzers.

Kognitive Schwächen und Stärken erkennen

Das Verständnis der Funktionsweise bestimmter Gehirnbereiche ermöglicht es uns, den kognitiven Zustand zu bewerten und Schwächen und Stärken zu erkennen. Diese Batterie hilft uns, zu verstehen, worauf die Schwierigkeiten einer Person zurückzuführen sind.

Entdecken, ob kognitive Veränderungen normal sind oder auf eine neurologische Störung hinweisen.

Diese Tests oder Gehirnstudien helfen uns herauszufinden, ob die Symptome und Beschwerden der betroffenen Person für ihr Alter normal sind oder auf eine Störung hinweisen: Gehirnstörung, Neuroentwicklungsstörung, neurodegenerative Krankheit, Gehirnschaden, Verhaltensstörung, mentale Krankheit usw. Diese Batterie kann uns Information liefern, die es erlaubt, die verringerte Leistung der betroffenen Person zu erklären.

Den Grad der Beeinträchtigung, die durch einen Gehirnschaden entsteht, ermitteln

Die kognitiven Auswirkungen einer kognitiven Beeinträchtigung verstehen. Die Normalität oder Abnormalität der untersuchten Funktionen und den Schweregrad der Störung bestimmen.

Die Diagnose vervollständigen und vertiefen

Die neuropsychologische Untersuchung ist sowohl für Personen mit bekannten organischen Schäden, als auch für Patienten mit verschiedenen Pathologien geeignet, bei denen der Verdacht auf eine Gehirnstörung vorliegt.

Beschreibung des Fragebogens über Wohlbefinden

Beschreibung des Fragebogens über Wohlbefinden

Um den Gesundheitszustand einer Person als gut zu bewerten, darf keine Abweichung in den drei Bereichen des Wohlbefindens vorhanden sein. Deshalb wird in der Allgemeinen Kognitiven Bewertung von CogniFit (CAB) als Erstes ein Fragebogen mit einem Screening durchgeführt, mit dem Störungen in allen drei Bereichen des Wohlbefindens erkannt werden können, wobei bei den entsprechenden Antworten auch das Alter berücksichtigt wird.

Physisches Wohlbefinden: Durch neuere Forschungen verfügt die Wissenschaft über wertvolle Informationen über die enge Verbindung des physischen und mentalen Zustands. Schlaf, Ernährung oder Sport sind Faktoren, die das physische Wohlbefinden bestimmen und ebenfalls Voraussetzung für eine gute kognitive Leistung sind.

Kognitives oder psychologisches Wohlbefinden: Das psychologische Wohlbefinden umfasst kognitive, affektive und emotionale Aspekte in den unterschiedlichen Lebensbereichen. Das mentale oder psychologische Wohlbefinden spielt eine signifikante Rolle in der Gesundheit eines Menschen und kann auch den physischen und sozialen Zustand beeinträchtigen.

Soziales Wohlbefinden: Ein reiches, angemessenes und konstantes Gesellschaftsleben fördert eine gute soziale Gesundheit. Der Austausch mit anderen besteht aus emotionalen Mitteilungen, Freizeit, Unterhaltung und Gesellschaft.

Diagnosekriterien bei Kindern und Jugendlichen im Alter von 7 bis 17 Jahren

Dieser Test besteht aus einer Reihe von einfach zu beantwortenden Fragen, die vom Betreuer oder dem für die Bewertung verantwortlichen Experten ausgefüllt werden. Der Fragebogen umfasst folgende Bereiche: physisches Wohlbefinden (angemessener körperlicher Zustand), psychologisches Wohlbefinden (guter kognitiver und emotionaler Zustand) und soziales Wohlbefinden (gesunde und vielfältige Beziehungen mit Menschen aus der Umgebung). Die Fragen der einzelnen Bereiche passen sich an den Alltag von Kindern und Jugendlichen dieses Alters an.

Diagnosekriterien bei Erwachsenen und älteren Menschen

Dieser Test besteht aus einer Reihe von einfach zu beantwortenden Fragen, die vom Betreuer oder dem für die Bewertung verantwortlichen Experten ausgefüllt werden. Der Fragebogen umfasst folgende Bereiche: physisches Wohlbefinden (angemessener körperlicher Zustand), psychologisches Wohlbefinden (guter kognitiver und emotionaler Zustand) und soziales Wohlbefinden (gesunde und vielfältige Beziehungen mit Menschen aus der Umgebung). Die Fragen der einzelnen Bereiche passen sich an den Alltag und die Aktivitäten erwachsener und älterer Menschen an.

Bewertete neuropsychologische Aspekte: Aufgabenbatterie

Bewertete neuropsychologische Aspekte: Aufgabenbatterie

Die Beeinträchtigung mancher kognitiver Fähigkeiten oder Bereiche des Wohlbefindens kann ausreichend sein, um Gesundheitsprobleme und Schwierigkeiten im Alltag eines betroffenen Menschen zu verursachen. Das allgemeine Profil der kognitiven Fähigkeiten kann uns darüber Auskunft geben, wie schwerwiegend die mögliche Beeinträchtigung ist.

Eine gute kognitive Leistungsfähigkeit ist grundlegend, deshalb misst die Allgemeine Kognitive Bewertung von CogniFit (CAB) der Analyse folgender Bereiche und kognitiver Fähigkeiten besonders große Bedeutung zu:

Bewertete kognitive Fähigkeiten
Kognitive Fähigkeiten

Aufmerksamkeit

Die Fähigkeit, Ablenkungen auszublenden und sich auf die relevante Information zu konzentrieren. Die Aufmerksamkeit ist für alle kognitive Prozesse wichtig. Sie ist dafür zuständig, kognitive Ressourcen je nach Wichtigkeit der internen und externen Reize zuzuweisen. Eine gute Aufmerksamkeit ist für die meisten höheren Prozesse, wie Gedächtnis oder Planung, notwendig. Die Aufmerksamkeit ist ein grundlegender Prozess, der verschiedene Gehirnbereiche in Anspruch nimmt: vom Hirnstamm über den parietalen Cortex bis hin zum präfrontalen Cortex. Offensichtlich spielt die rechte Gehirnhälfte in der Kontrolle der Aufmerksamkeit eine dominante Rolle. Dieser kognitive Bereich ermöglicht es uns, wachsam zu sein, auf Reize zu antworten, die uns interessieren und unwichtige Reize auszublenden, uns über einen langen Zeitraum zu konzentrieren, die Aufmerksamkeit abwechselnd auf verschiedene Aktivitäten zu lenken oder die Aufmerksamkeit bei gleichzeitigen Ereignissen zu teilen. Das sind die kognitiven Fähigkeiten, die die Aufmerksamkeit ermöglichen und durch die Allgemeine Kognitive Bewertung von CogniFit beurteilt werden.

Hervorragend

8.2% über dem Durchschnitt

Geteilte Aufmerksamkeit

Die geteilte Aufmerksamkeit ist die Fähigkeit, mehr als nur einem Reiz oder einer Aktivität gleichzeitig Aufmerksamkeit zu schenken. Aufgabe zur Bewertung der geteilten Aufmerksamkeit:

Diese neuropsychologische Bewertung lehnt sich an den klassischen Stroop Test (Stroop 1935) an. Dabei müssen zwei Aufgaben gleichzeitig ausgeführt werden, was es notwendig macht, den Aufmerksamkeitsfokus zu teilen, um gleichzeitig auf beide Aktivitäten antworten zu können.

608Dein Punktestand

400Altersspezifischer Durchschnitt

Fokussierung

Die fokussierte Aufmerksamkeit ist die Fähigkeit, sich auf einen Zielreiz zu konzentrieren, unabhängig davon, wie lange diese Fixierung dauert. Aufgaben für die fokussierte Aufmerksamkeit:

Die neuropsychologischen Bewertungsaufgaben bauen auf den klassischen Continuous Performance Test (CPT) von Conners, den Test of Variables of Attention (TOVA) und die Visual Organisation Task (VOT) von Hooper auf. Um diese korrekt auszuführen, müssen Zielreize entdeckt werden, um darauf zu reagieren.

634Dein Punktestand

400Altersspezifischer Durchschnitt

Inhibition

Die Inhibition ist die Fähigkeit, impulsive oder automatische Antworten zu kontrollieren, und von der Aufmerksamkeit und dem logischen Denken geleitete Antworten zu geben. Aufgaben für die Bewertung der Inhibition:

Die Aufgaben von CogniFit für die Bewertung der Inhibition bauen auf den Stroop Test, den Test of Variables of Attention (TOVA) und den Continuous Performance Test (CPT) auf. Bei diesen Aufgaben führen Reize zu einer tendenziellen Antwort, die man stoppen oder inhibieren muss, sobald dafür der richtige Zeitpunkt gekommen ist.

682Dein Punktestand

400Altersspezifischer Durchschnitt

Aktualisierung

Das Monitoring ist die Fähigkeit, unser Verhalten zu überwachen und sicherzustellen, dass dieses dem vorbereiteten Aktionsplan entspricht. Aufgaben für die Bewertung des Monitoring:

Die Aufgaben von CogniFit, mit denen das Monitoring bewertet wird, orientieren sich an verschiedenen klassischen neuropsychologischen Tests: Stroop-Test, NEPSY, Test of Memory Malingering (TOMM), Test of Variables of Attention (TOVA) und Wisconsin Card Sorting Test (WCST). Um diese Tests von CogniFit durchzuführen, muss ständig überprüft werden, ob die Antworten den gefragten Aufgaben entsprechen, falls nicht, müssen sie angepasst werden.

498Dein Punktestand

400Altersspezifischer Durchschnitt

Gedächtnis

Die Fähigkeit, neue Information zu speichern oder zu verarbeiten und Erinnerungen aus der Vergangenheit abzurufen. Das Gedächtnis ermöglicht es uns, interne Wissensrepräsentationen im Gehirn zu speichern und vergangene Ereignisse festzuhalten, um diese in der Zukunft zu verwenden. Lernen ist ein Schlüsselprozess des Gedächtnisses, denn damit können neue Informationen aufgenommen oder bereits existierende Informationen sowie zuvor gespeicherte mentale Schemata verändert werden. Nach der Kodifizierung und Speicherung müssen die Informationen, die Erinnerungen oder das Gelernte bereit stehen, um in der Zukunft abgerufen werden zu können. Der Hippocampus ist grundlegend im mnestischen Prozess und ist während des Schlafes aktiv, um die am Tag aufgenommene Information zu festigen. Das Gedächtnis umfasst folgende kognitive Kapazitäten, die in der kognitiven Bewertung von CogniFit analysiert werden:

Hervorragend

8.0% über dem Durchschnitt

Auditives Kurzzeitgedächtnis

Das auditive Kurzzeitgedächtnis hat die Fähigkeit, die auditive Information, die aus der Umgebung aufgenommen wird, kurzfristig zu speichern. Aufgabe zur Bewertung des auditiven Kurzzeitgedächtnisses:

Die Bewertung des auditiven Kurzzeitgedächtnisses lehnt sich an den Test der direkten und indirekten Zahlen der Wechsler Memory Scale (WMS), den Continuous Performance Test (CPT) und den Rey Auditory Verbal Learning Test (RAVLT) an. Bei diesem Test muss die auditive Information über einen kurzen Zeitraum behalten werden.

553Dein Punktestand

400Altersspezifischer Durchschnitt

Kontextgedächtnis

Das kontextuelle Gedächtnis ist die Fähigkeit, sich die wirkliche Quelle einer spezifischen Erinnerung zu merken und zu unterscheiden. Aufgaben zur Bewertung des kontextuellen Gedächtnisses:

Die Aufgaben zur Bewertung des kontextuellen Gedächtnisses beruhen auf dem klassischen Contextual Memory Test von Toglia (1993), dem Test of Memory Malingering (TOMM), NEPSY und dem Test of Variables of Attention (TOVA). In diesem Test muss der Nutzer Information im Gedächtnis speichern und wieder abrufen, auch wenn die Lernepisode, in der der sensorische Input (visuell oder auditiv) stattfindet, nicht mit der Abrufepisode übereinstimmt.

583Dein Punktestand

400Altersspezifischer Durchschnitt

Kurzzeitgedächtnis

Das Kurzzeitgedächtnis ist die Fähigkeit, eine kleine Informationsmenge über einen kurzen Zeitraum zu speichern. Aufgaben zur Bewertung des Kurzzeitgedächtnisses:

Die neuropsychologischen Aufgaben zur Bewertung des Kurzzeitgedächtnisses orientieren sich an folgenden Tests: Test für direkte und indirekte Zahlen von WMS (Wechsler Memory Scale), Test of Memory Malingering (TOMM), Tower of London (TOL) und Continuous Performance Test (CPT). Um diese Aufgaben zu lösen, muss der Nutzer eine zunehmende Informationsmenge über einen kurzen Zeitraum speichern.

560Dein Punktestand

400Altersspezifischer Durchschnitt

Visuelles Gedächtnis

Das non-verbale Gedächtnis ist die Fähigkeit, Erinnerungen über Gesichter, Figuren und Bilder, Melodien, Laute und Geräusche, Gerüche, Geschmäcker und Sensationen zu kodifizieren, zu speichern und abzurufen. Aufgaben zur Bewertung des non-verbalen Gedächtnisses:

Diese neuropsychologische Aufgabe lehnt sich an folgende Tests an: Continuous Performance Test (CPT), Test of Memory Malingering (TOMM), Visual Organisation Test (VOT), NEPSY, Tower of London (TOL) und den Corsi-Würfeltest der Wechsler Memory Scale (WMS). Dabei muss man sich visuelle Information mit einem minimalen oder nicht existenten verbalen Inhalt merken, um diese später wiederzugeben.

720Dein Punktestand

400Altersspezifischer Durchschnitt

Visuelles Kurzzeitgedächtnis

Das visuelle Kurzzeitgedächtnis ist die Fähigkeit, über einen kurzen Zeitraum eine kleine visuelle Informationsmenge zu speichern, zum Beispiel Buchstaben, Worte usw. Aufgabe zur Bewertung des visuellen Kurzzeitgedächtnisses:

Dieser kognitive Test basiert auf dem Corsi-Würfeltest der Wechsler Memory Scale (WMS), den Test of Memory Malingering (TOMM) und den Tower of London Test (TOL). Während dieser Aufgabe muss visuelle Information festgehalten und danach wiedergegeben werden.

647Dein Punktestand

400Altersspezifischer Durchschnitt

Arbeitsgedächtnis

Das Arbeitsgedächtnis ist die Fähigkeit, Information, die für komplexe kognitive Aufgaben benötigt wird, zu speichern und zu verarbeiten. Aufgaben zur Bewertung des Arbeitsgedächtnisses:

Die neuropsychologischen Aufgaben von CogniFit, die das Arbeitsgedächtnis analysieren, basieren auf folgenden Tests: Continuous Performance Test (CPT), Test für direkte und indirekte Zahlen der Wechsler Memory Scale (WMS), Test of Memory Malingering (TOMM), Visual Organisation Task (VOT), Test of Variables of Attention (TOVA), NEPSY und Tower of London (TOL). Bei diesen Aufgaben muss man sich einen Teil der gezeigten Information merken und diese verarbeiten.

744Dein Punktestand

400Altersspezifischer Durchschnitt

Benennung

Die Benennung ist die Fähigkeit, auf ein Wort aus unserem Wortschatz zuzugreifen, um ein Konzept zu benennen. Aufgaben zur Bewertung der Benennungsfähigkeit:

Die neuropsychologischen Aufgaben zur Bewertung der Benennungsfähigkeit orientieren sich an folgenden Tests: NEPSY, Test of Memory Malingering (TOMM) und Test of Variables of Attention (TOVA). Für diese Aufgaben muss man fähig sein, Gegenstände oder Worte, die auf dem Bildschirm erscheinen, zu benennen und ihre Laute zu kennen.

586Dein Punktestand

400Altersspezifischer Durchschnitt

Koordination

Die Fähigkeit, präzise und geordnete Bewegungen effektiv ausführen zu können. Die Koordination ermöglicht es uns, Bewegungen schnell, klar und harmonisch zu realisieren. Das Cerebellum oder Kleinhirn ist jene Gehirnstruktur, die für koordinierte Bewegungen verantwortlich ist: zum Beispiel beim Gehen, dem Halten eines Glases oder beim Balletttanz. Es unterstützt die Einheit und Kohärenz der Bewegungen, sowie die Rückkoppelung mit den Sinnesorganen. Dies sind die einzelnen kognitiven Fähigkeiten, die für die Koordination notwendig sind und durch die kognitive Bewertung von CogniFit bewertet werden:

Hervorragend

8.4% über dem Durchschnitt

Augen-Hand-Koordination

Die Auge-Hand-Koordination ist die Fähigkeit, die es uns ermöglicht, Aktivitäten durchzuführen, für die Hände und Augen gleichzeitig benötigt werden. Aufgaben zur Bewertung der Auge-Hand-Koordination:

Der neuropsychologische Test für die Bewertung dieser Fähigkeit lehnt sich an folgende klassische Tests an: Wisconsin Card Sorting Test (WCST), Stroop-Test, Test of Variables of Attention (TOVA) und Visual Organisation Task (VOT). Viele dieser Aufgaben erfordern es, mit dem Cursor geschickt den Reizen auf dem Bildschirm zu folgen, was die Auge-Hand-Koordination erfordert.

653Dein Punktestand

400Altersspezifischer Durchschnitt

Reaktionszeit

Die Reaktionszeit ist die Fähigkeit, einen einfachen Reiz wahrzunehmen und zu verarbeiten, um danach darauf zu antworten, zum Beispiel rasch und effektiv auf eine konkrete Frage antworten. Aufgaben zur Bewertung der Reaktionszeit:

Durch die verschiedenen kognitiven Aufgaben von CogniFit kann die Reaktionszeit präzise bewertet werden. Die Aufgaben, die zur Messung der Zeit verwendet werden, die wir benötigen, um eine Antwort zu geben, orientieren sich an folgenden klassischen Tests: NEPSY, Test of Varaibles of Attention (TOVA), Continuous Performance Test (CPT), Test of Memory Malingering (TOMM), Visual Organisation Test (VOT), Wisconsin Card Sorting Test (WCST), einige Tests der Wechsler Memory Scale (WMS), Tower of London (TOL) und Stroop-Test.

474Dein Punktestand

400Altersspezifischer Durchschnitt

Wahrnehmung

Die Fähigkeit, Reize aus unserer Umgebung zu interpretieren. Die Wahrnehmung ist dafür zuständig, Information, die wir über unsere Sinnesorgane abhängig von unseren vorhergehenden Kenntnissen über die Welt wahrnehmen, zu identifizieren und ihr Sinn zu geben. Die Wahrnehmung ist ein Prozess, der über verschiedene Sinne (Sehsinn, Hörsinn, Tastsinn...) erfolgen kann und vom Gehirn integriert wird, um der Gesamtheit einen Sinn zu geben. Die Assoziierungsbereiche des Gehirns sind dafür zuständig, die über die verschiedenen Sinnesorgane wahrgenommene Information zu vereinen, um auf externe Reize effizient reagieren zu können, unabhängig davon, von welchem Sinnesorgan sie aufgenommen werden. Damit der Wahrnehmungsprozess korrekt durchgeführt werden kann, muss die wahrgenommene Information assimiliert und verstanden werden. Die Wahrnehmung umfasst folgende kognitive Fähigkeiten, die von der kognitiven Bewertung von CogniFit analysiert werden:

Hervorragend

7.5% über dem Durchschnitt

Auditive Wahrnehmung

Die auditive Wahrnehmung ist die Fähigkeit, Information, die durch über die Luft oder ein anderes Medium übertragenen hörbaren Frequenzwellen zu den Ohren gelangt, aufzunehmen und zu interpretieren. Aufgaben zur Bewertung der auditiven Wahrnehmung:

Die neuropsychologischen Aufgaben, die von CogniFit zur Bewertung der auditiven Wahrnehmung verwendet werden, basieren auf folgenden klassischen Tests: NEPSY, Test of Memory Malingering (TOMM) und Test of Variables of Attention (TOVA). All diese Aufgaben bestehen darin, relevante auditive Information zu hören, um das Ziel zu erreichen.

519Dein Punktestand

400Altersspezifischer Durchschnitt

Schätzung

Die Schätzung ist die Fähigkeit, eine Antwort vorherzusagen oder zu generieren, solange noch keine Lösung vorhanden ist. Aufgaben zur Bewertung der Schätzungsfähigkeit:

Bei diesen Aufgaben muss der Nutzer so antworten, wie er es für richtig oder der Wahrheit am entsprechendsten hält. Je nach Aufgabe müssen verschiedene Reizattribute geschätzt werden, zum Beispiel Geschwindigkeit, Verlauf, Distanz oder Dauer.

617Dein Punktestand

400Altersspezifischer Durchschnitt

Wiedererkennung

Die Erkennung ist die Fähigkeit, bereits zuvor wahrgenommene Reize zu identifizieren (Situationen, Personen, Gegenstände usw.). Aufgabe zur Bewertung der Erkennungsfähigekit:

Diese neuropsychologische Aufgabe orientiert sich an folgenden Tests: Continuous Performance Test (CPT), Test of Memory Malingering (TOMM), Visual Organisation Test (VOT), Test of Variables of Attention (TOVA) und NEPSY. Dabei muss man wissen, ob der gezeigte Reiz bereits zuvor sichtbar war, um die Aufgabe erfolgreich zu absolvieren.

682Dein Punktestand

400Altersspezifischer Durchschnitt

Räumliches Vorstellungsvermögen

Die räumliche Wahrnehmung ist die Fähigkeit, uns über die Beziehung zur Umwelt, die uns umgibt, bewusst zu sein. Aufgaben zur Bewertung der räumlichen Wahrnehmung:

Die neuropsychologischen Bewertungsaufgaben zur Messung der räumlichen Wahrnehmung orientieren sich an folgenden klassischen Tests: Tower of London (TOL), Hooper Visual Organisation Task (VOT) von Hooper (1983), Test der direkten und indirekten Zahlen der Wechsler Memory Scale (WMS), Test of Memory Malingering (TOMM), Test of Variables of Attention (TOVA) und Continuous Performance Test (CPT) von Conners. Dabei ist es notwendig, die Positionen und Abstände der Reize zu bestimmen, um die Aufgaben erfolgreich ausführen zu können.

452Dein Punktestand

400Altersspezifischer Durchschnitt

Visuelle Wahrnehmung

Die visuelle Wahrnehmung ist die Fähigkeit, die Information, die durch das sichtbare Lichtspektrum über die Augen aufgenommen wird, zu interpretieren. Aufgaben zur Bewertung der visuellen Wahrnehmung:

Diese neuropsychologischen Aufgaben orientieren sich an folgenden Tests: Developmental Test of Visual Perception (DTVP) von Frosting (1961), der die visuelle und visuell-motorische Wahrnehmung umfasst, und dem klassischen Test von Korkman, Kirk und Kemp von 1998 (NEPSY). Ebenfalls berücksichtigt wurden Eigenschaften des Stroop-Tests, des Wisconsin Card Sorting Tests (WCST), des Test of Memory Malingering (TOMM) und des Test of Variables of Attention (TOVA). Bei diesen Aufgaben muss man fähig sein, Bilder korrekt zu identifizieren, die auf dem Bildschirm erscheinen, um richtig zu reagieren.

640Dein Punktestand

400Altersspezifischer Durchschnitt

Visuelles Scanning

Das visuelle Scanning ist die Fähigkeit, relevante Reize in der Umgebung anhand des Blickes aktiv und effizient zu suchen. Aufgaben zur Bewertung des visuellen Scannings:

Die neuropsychologischen Aufgaben von CogniFit basieren auf folgenden Tests: Test of Variables of Attention (TOVA), Visual Organisation Task (VOT), Tower of London (TOL), Continuous Performance Test (CPT) und Test of Memory Malingering (TOMM). Bei jeder der Aufgaben müssen die Zielreize zwischen ablenkenden Reizen erkannt werden.

489Dein Punktestand

400Altersspezifischer Durchschnitt

Logisches Denken

Die Fähigkeit, die aufgenommene Information effizient zu verarbeiten (ordnen, in Verbindung setzen...). Die Exekutivfunktionen ermöglichen es uns, auf aufgenommene Information zuzugreifen und diese zu verarbeiten, um komplexe Ziele zu erreichen. Die Gesamtheit dieser höheren Prozesse macht es möglich, Ideen oder Aktionen je nach den Bedürfnissen des gegenwärtigen Augenblicks oder der Zukunft miteinander in Verbindung zu bringen, zu klassifizieren, zu ordnen und zu planen. Deshalb ermöglichen uns diese Prozesse, flexibel zu sein und uns an die Umwelt anzupassen. Die Exekutivfunktionen sind notwendig, um im Alltag effektiv zu sein, Probleme zu lösen und unsere Ziele auch dann zu erreichen, wenn der ursprüngliche Plan verändert werden muss. Die Exekutivfunktionen umfassen folgende kognitiven Fähigkeiten, die durch die kognitive Bewertung von CogniFit analysiert werden:

Hervorragend

8.0% über dem Durchschnitt

Planung

Die Planung ist die Fähigkeit, sich mental bestmöglich zu organisieren, um ein zukünftiges Ziel zu erreichen, zum Beispiel, wenn man eine Geschichte im Kopf organisiert, um sie später zu erzählen. Aufgaben zur Bewertung der Planungsfähigkeit:

Die neuropsychologischen Bewertungsaufgaben orientieren sich an verschiedenen klassischen Tests, wie: Tower of London (TOL), Visual Organisation Task (VOT), Test of Memory Malingering (TOMM) und Corsi-Würfeltest der Wechsler Memory Scale (WMS). Die Bewegungen den Reizen vorwegzunehmen und innezuhalten, um zu überlegen, wie die Antworten organisiert werden können, ist grundlegend, um die Fehleranzahl zu reduzieren und die Aufgaben korrekt auszuführen, mit denen CogniFit die Planungsfähigkeit bewertet.

530Dein Punktestand

400Altersspezifischer Durchschnitt

Verarbeitungs-geschwindigkeit

Die Verarbeitungsgeschwindigkeit ist die Fähigkeit, Information schnell und automatisch zu verarbeiten. Aufgaben zur Bewertung der Verarbeitungsgeschwindigkeit:

CogniFit misst die Verarbeitungsgeschwindigkeit mit sehr unterschiedlichen Aufgaben, die sich an folgenden Tests orientieren: Continuous Performance Test (CPT), verschiedenen Aufgaben der Wechsler Memory Scale (WMS), Test of Variables of Attention (TOVA), Visual Organisation Task (VOT), Test of Memory Malingering (TOMM), Tower of London (TOL), NEPSY, Stroop-Test und Wisconsin Card Sorting Test (WCST). Die Zeit, die wir benötigen, um einen Reiz zu verarbeiten und zu analysieren, auf den man reagieren muss, ist grundlegend, um diese Aufgaben zu erfüllen.

545Dein Punktestand

400Altersspezifischer Durchschnitt

Kognitive Flexibilität (Shifting)

Die kognitive oder mentale Flexibilität kann als jene Fähigkeit definiert werden, die unser Gehirn hat, um unser Verhalten und unsere Denkweise an neue, sich verändernde oder unerwartete Situationen anzupassen. Aktivitäten zur Bewertung der kognitiven Flexibilität:

Die Aktivitäten von CogniFit zur Bewertung der kognitiven Flexibilität beruhen auf unterschiedlichen klassischen neuropsychologischen Tests: Stroop-Test, Continous Performance Test (CPT) und Wisconsin Card Sorting Test (WCST), welche es ermöglichen, die Fähigkeit des Nutzers, sich an die Umwelt und die Umgebungsveränderungen anzupassen, präzise zu beurteilen.

596Dein Punktestand

400Altersspezifischer Durchschnitt

Enthaltene Bewertungsaufgaben

Enthaltene Bewertungsaufgaben

Dieses wissenschaftliche multi-dimensionale Tool verfügt über verschiedene Bewertungsaufgaben. Hier findest du einige Beispiele:

Schätzungstest EST-II

Diese Bewertungsaufgabe misst das auditive Schätzungsvermögen. Um die Aufgabe erfolgreich auszuführen, muss die Dauer eines auditiven Reizes bestimmt werden. Es ist wichtig, diese Übung an einem Ort ohne Geräusche auszuführen. Man muss sich dabei intensiv konzentrieren, um den Reiz richtig wahrnehmen zu können.

Programmiertest VIPER-PLAN

Diese Aufgabe lehnt sich an den klassischen Tower of London Test (TOL) und die klassische Hooper Visual Organisation Task (VOT) von Hooper (1993) an. Damit kann beobachtet werden, wie der Nutzer eine Tätigkeit organisiert und plant. Er benötigt dafür seine Anpassungsfähigkeit, Flexibilität und Antizipation. Dieser Test ermöglicht es, den Erfolgsindex des Nutzers zu analysieren, um eine Tätigkeit zu planen, mit der er ein Ziel erreichen kann.

Wiedererkennungstest WOM-REST

Der Erkennungstest WOM-REST lehnt sich an den CPT (Continous Performance Test), den TOMM (Test of Memory Malingering), die VOT (Visual Organisation Task) und den TOVA (Test of Variables of Attention) an. Diese Aufgabe ermöglicht es, die Exekutivfunktionen des Nutzers zu bewerten und seine Stärken zu analysieren, wenn er sich nach einem Reiz organisieren und handeln muss.

Koordinationstest HECOOR

Dieser Bewertungstest baut auf den klassischen Wisconsin Card Sorting Test (WCST) auf. Er wurde entwickelt, um die Kontrolle und Handhabung viso-motorischer Fähigkeiten des Nutzers zu bewerten, denn dabei muss er seine Wahrnehmung und Motorik koordinieren, um die Übung korrekt auszuführen.

Gehirn und kognitive Fähigkeiten

Gehirn und kognitive Fähigkeiten

Die kognitiven Fähigkeiten sind eng mit bestimmten Gehirnbereichen verbunden, die zusammenarbeiten, um bei alltäglichen Aktivitäten effizient zu sein. Man betrachtet es in der Gegenwart als Fehler, kognitive Funktionen in spezifischen Gehirnregionen zu lokalisieren und anzuordnen, da die meisten kognitiven Prozesse die gemeinsame und koordinierte Aktivität verschiedener Gehirnbereiche durch konkrete Aktivierungsmuster erfordern. Studien über Gehirnverletzungen, die in der wissenschaftlichen Literatur im Bereich der Neuropsychologie aufscheinen, weisen jedoch darauf hin, dass gewisse Gehirnbereiche sehr eng mit bestimmten kognitiven Fähigkeiten verbunden sind:

1 Aufmerksamkeit

Verletzungen der Formatio reticularis des Hirnstamms können beim Patienten zu einem Koma führen, denn diese Struktur steht in enger Verbindung mit dem Bewusstseinszustand. Die exogene Aufmerksamkeit wird mit dem rechten Parietallappen assoziiert. Wenn dieser verletzt wird, kann es zu einem Hemineglect kommen. Der präfrontale Cortex spielt in der Aufmerksamkeit und der Konzentration eine grundlegende Rolle. Wenn in dieser Struktur ein Defizit besteht, wird die Aufmerksamkeitsfähigkeit beeinträchtigt.

2 Wahrnehmung

Die meisten Studien haben sich auf die visuelle und die auditive Wahrnehmung konzentriert. Die visuelle Wahrnehmung benötigt den Parietal- und den Okzipitallappen. Für die Verarbeitung auditiver Information verwenden wir hingegen den Temporallappen. Die wissenschaftliche Literatur über andere Sinne, wie Takt, Geruch oder Geschmack, ist jedoch ausreichend, um zu bestätigen, dass der Parietallappen für taktile Informationen zuständig ist, während der Geruch durch den Riechkolben und die piriforme Rinde interpretiert wird. Der Geschmacksinn wird von bestimmten Regionen des Parietallappens, der Insula, dem orbitofrontalen Cortex und dem cingulären Cortex ermöglicht.

3 Gedächtnis

Der Hippocampus ist grundlegend für das Gedächtnis. Diese Gehirnstruktur wurde insbesondere bei Patienten mit Epilepsie erforscht. Einer der berühmtesten Fälle, der für das Studium des Gehirns und des Hippocampus sehr wichtige Informationen geliefert hat, ist der Patient H.M. Doch der Hippocampus ist nicht das einzige Gehirnareal, das für das Gedächtnis verantwortlich ist. Diese Gehirnstruktur arbeitet mit vielen anderen Gehirnbereichen zusammen, zum Beispiel mit dem präfrontalen Cortex.

4 Exekutivfunktionen

Die Exekutivfunktionen stehen in enger Verbindung mit dem präfrontalen Cortex (insbesondere dem dorsolateralen Bereich). Diese kognitiven Kapazitäten werden deshalb auch als "präfrontale Funktionen" bezeichnet. Sie benötigten darüber hinaus auch andere Strukturen, wie den anterioren cingulären Cortex, um alle kognitiven Funktionen korrekt ausführen zu können.

5 Koordination

Die Koordination umfasst jene Gehirnareale, die mit der motorischen Aktivität einhergehen, wie präfrontaler Cortex und Basalganglien, sowie jene Strukturen, die für die Präzision und Harmonie der Bewegungen notwendig sind, wie das Kleinhirn. Wenn diese Strukturen Verletzungen erleiden, führt dies meist zu einer Bewegungsunfähigkeit bestimmter Körperteile oder zu fehlerhaften oder unpräzisen Bewegungen.

Kundendienst

Kundendienst

Wenn du Fragen über die Funktionsweise, die Verwaltung oder die Interpretation der Bewertungsdaten hast, kannst du uns jederzeit kontaktieren. Unser Expertenteam wird alle deine Zweifel ausräumen und dir weiterhelfen.

Jetzt kontaktieren

Wissenschaftliche Referenzen

Wissenschaftliche Referenzen

[1] Lubrini, G., Periáñez, J.A., & Ríos-Lago, M. (2009). Introducción a la estimulación cognitiva y la rehabilitación neuropsicológica. En Estimulación cognitiva y rehabilitación neuropsicológica (p.13). Rambla del Poblenou 156, 08018 Barcelona: Editorial UOC. Shatil E (2013). ¿El entrenamiento cognitivo y la actividad física combinados mejoran las capacidades cognitivas más que cada uno por separado? Un ensayo controlado de cuatro condiciones aleatorias entre adultos sanos. Front. Aging Neurosci. 5:8. doi: 10.3389/fnagi.2013.00008. Korczyn dC, Peretz C, Aharonson V, et al. - El programa informático de entrenamiento cognitivo CogniFit produce una mejora mayor en el rendimiento cognitivo que los clásicos juegos de ordenador: Estudio prospectivo, aleatorizado, doble ciego de intervención en los ancianos. Alzheimer y Demencia: El diario de la Asociación de Alzheimer de 2007, tres (3): S171. Shatil E, Korczyn dC, Peretzc C, et al. - Mejorar el rendimiento cognitivo en pacientes ancianos con entrenamiento cognitivo computarizado - El Alzheimer y a Demencia: El diario de la Asociación de Alzheimer de 2008, cuatro (4): T492. Verghese J, J Mahoney, Ambrosio AF, Wang C, Holtzer R. - Efecto de la rehabilitación cognitiva en la marcha en personas mayores sedentarias - J Gerontol A Biol Sci Med Sci. 2010 Dec;65(12):1338-43. Evelyn Shatil, Jaroslava Mikulecká, Francesco Bellotti, Vladimír Burěs - Novel Television-Based Cognitive Training Improves Working Memory and Executive Function - PLoS ONE July 03, 2014. 10.1371/journal.pone.0101472. Gard T, Hölzel BK, Lazar SW. The potential effects of meditation on age-related cognitive decline: a systematic review. Ann N Y Acad Sci. 2014 Jan; 1307:89-103. doi: 10.1111/nyas.12348. 2. Voss MW et al. Plasticity of brain networks in a randomized intervention trial of exercise training in older adults. Front Aging Neurosci. 2010 Aug 26;2. pii: 32. doi: 10.3389/fnagi.2010.00032.

Bitte E-Mail-Adresse eingeben