Wähle die entsprechende Plattform und kaufe
Probiere einen kostenlosen Monat mit 10 Lizenzen aus.
Wofür ist das Konto?
Jetzt registrieren
loading

Durch Nutzung der Software bzw. durch deine Registrierung, erklärst du, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzrichtlinien von CogniFit gelesen sowie verstanden zu haben und anzuerkennen.

corporativelanding_Dislexia-Aula_social_picture

Legasthenie im Unterricht

Lehrmittel zur Behandlung von Lernschwierigkeiten in der Schule. Pädagogische Instrumente, die Schülern mit Legasthenie helfen können.

  • Pädagogische Technologie zur Behandlung von Legasthenie in der Schule

  • Werkzeuge zur Erkennung und Analyse von Legasthenie im akademischen Umfeld

  • Kognitive Stimulation und/oder Rehabilitation von Kindern mit Legasthenie

loading

Patient #141

Cate Brown

catebrown@mail.com

59 Jahre alt

Letzte Aktivität: 02/01/2016 | 4:09 min

Registrierungsdatum: 01/01/2013

Komplette Anzahl der Logins: 23

Inhibitionsfähigkeit

598

Fokussierung

608

Auditives Kurzzeitgedächtnis

468

Räumliches Vorstellungsvermögen

405

Eine neue Trainingseinheit einrichten

Personalisiertes Training

Länge der Trainingseinheit

15 min

Personalisiertes Training

Gedächtnis

Konzentration

Mentales planen

Chemotherapie

Ältere Menschen ab 55 Jahren

Kopfrechnen

Räumliches Vorstellungsvermögen

Schlafstörungen

Darwin Science Institute

Teilnehmer: 135

Gruppen: 24

Über 60 Jahre alt

Kontrollgruppe

Teilnehmer: 11

Teilnehmer hinzufügen

Über 60 Jahre alt

Normale Gruppe

Teilnehmer: 11

Teilnehmer hinzufügen

Gedächtnistest

Kontrollgruppe

Teilnehmer: 5

Teilnehmer hinzufügen

Gedächtnistest

Normale Gruppe

Teilnehmer: 5

Teilnehmer hinzufügen

Neue Gruppe erstellen

Name

Art der Gruppe

Kontrollgruppe

Normale Gruppe

Speichern

Kontoeinstellungen: Manual

Daniel Foster

Gedächtnistest

Kontrollgruppe

0
Personalisiertes Training
1
Gedächtnis
0
Konzentration
1
Mentales planen
0
Fahrkonzentration
0
Ältere Menschen ab 55 Jahren
0
Räumliches Vorstellungsvermögen
0
Schlaganfall
1
Schlafstörungen
1
Kopfrechnen
2
Zeit zwischen den Trainingssitzungen (Stunden)
Allgemeine kognitive Bewertung

Anzahl der Trainingszyklen

5

Senden

Student #231

Paul Perkins

DaVinci High School

12 Jahre alt | Rechtshänder

ADHS

DaVinci High School

Studenten: 357

Rechnen

Logik

Schreiben

Lesen

Arbeitsgedächtnis

565

Benennung

411

Visuelle Wahrnehmung

355

Visuelles Kurzzeitgedächtnis

392

Verarbeitungs-geschwindigkeit

450

Fokussierung

298

ADHS Intervention
Training
Kognitive Fähigkeiten
Fokussierung
Räumliches Vorstellungsvermögen
Visuelles Scanning
Diese Trainingseinheit an Paul Perkins schicken
Stärken
Naturwissenschaften
Sprache und Literatur
Kunst

CogniFit Legasthenie für die Schule. Pädagogisches Instrument, das für Schulen und Lehrer entwickelt wurde, die sich für Legasthenie im akademischen Umfeld interessieren.

Dieses professionelle pädagogische Werkzeug wurde von Experten für Lernstörungen und Kinderpsychologen entwickelt, um Legasthenie im akademischen Umfeld zu behandeln. Es ermöglicht nicht spezialisierten Lehrkräften und Erziehern bei der Interventionen von Legasthenie in der Schule zu helfen.

  • Genaue Untersuchung der kognitiven Funktionen von Schülern: Beziehen Sie ein wissenschaftlich fundiertes pädagogisches Programm in den Unterricht ein, das auf objektive Art und Weise die kognitiven Defizite der Schüler zu identifizieren hilft. CogniFit Legasthenie für Schulen hilft, Störungen im Zusammenhang mit Legasthenie zu erkennen.
  • Prävention von Schulversagen aufgrund von Legasthenie: Mögliche Risiken zu identifizieren ist ausschlaggebend, um Lernstörungen in Angriff zu nehmen. Die beste Behandlung von Legasthenie und anderen Lernstörungen ist eine frühzeitige Diagnose.
  • Spezifische Störungen korrigieren und modellieren: Lehrer können klinische Interventionsprogramme für Legasthenie an der Schule verwenden. Diese Übungen sind inklusiv und passen sich an die besonderen Eigenschaften jedes Schülers an.
  • Überwachung der Verbesserungen und Fortschritte der Schüler: Ein vollständiger Bericht erlaubt Lehrern, die kognitiven Ergebnisse jedes Schülers genau zu verfolgen. Dies ermöglicht, eine individualisierte Lernstrategie für die speziellen Bedürfnisse jedes Schülers zu erstellen, was bei Legasthenie von großer Wichtigkeit ist.

Legasthenie ist eine neurobiologische Lernstörung, die ungefähr 10-15% der Schüler betrifft. Dabei kommt es zu Schwierigkeiten beim Lesen, Schreiben und Entziffern alphabetischer Symbole. Legasthenie zählt zu den häufigsten schulischen Problemen, deshalb ist es so wichtig für Bildungseinrichtungen, neue pädagogische Technologien einzuführen, die helfen Lernstörungen in der Schule zu erkennen und zu behandeln.

Bewertung von Legasthenie in der Schule:

Technologie zur Erkennung und Bewertung von Legasthenie in der Schule:

Diese Online-Legasthenie-Plattform verwendet neuropsychologische Testbatterien und standardisierter Instrumente, die es Lehrern ermöglichen, die kognitiven Funktionen von Schülern mit möglichen kognitiven Beeinträchtigungen umfassend zu untersuchen.

Die während der kognitiven Bewertung gesammelten Daten werden in einem detaillierten Bericht präsentiert. Dieser kann für die Lehrkraft eine verlässliche Quelle darstellen, Legasthenie bei Schülern zu erkennen.

Alle Bewertungsinstrumente zur Erkennung von Legasthenie an Schulen sind standardisiert und für Schüler ab 6 Jahren, Jugendlichen und Erwachsene geeignet. Diese Technologie ist leicht zugänglich, automatisiert und einfach in der Benutzung und somit ideal für Erziehende, die nicht mit dieser Art von Tests vertraut sind. Die Übungen werden online durchgeführt und sind spielerisch und somit ansprechend gestaltet.

Lehrmittel zur Hilfe bei Legasthenie im Unterricht:

Bildungstechnologie zur Behandlung von Legasthenie in der Schule:

Technologische Ressourcen zum kognitiven Training und/oder Rehabilitation von Schülern. Es handelt sich um ein automatisiertes Interventionsinstrument, das für Lehrkräfte einfach und für Schüler unterhaltsam ist.

Die Bildungstechnologie von CogniFit beruht auf "Gehirnfitness". Es handelt sich um eine komplette neurowissenschaftliche Testbatterie, die von Experten auf dem Gebiet von Lernstörungen und Kinderneuropsychologen entwickelt wurde, um zerebrale Konnektivität und die kognitiven Funktionen zu verbessern. Diese unterhaltsamen klinischen Übungen können online auf verschiedenen Geräten durchgeführt werden. Die Spiele und Aktivitäten sind standardisiert und können von Kindern ab 6 Jahren und Erwachsenen verwendet werden.

Neuronen, die regelmäßig aktiviert werden, haben die Tendenz, neue Verbindungen herzustellen und diese mit der Zeit zu stärken. Deshalb können Aufgaben umso schneller ausgeführt werden, je mehr ein neuronales Netzwerk trainiert wird. Das Ziel des Gehirntrainings ist es, Schülern mit Legasthenie neue Gehirnstrategien zu vermitteln, die dem Gehirn helfen, neuronale "Fehler" zu "korrigieren" und das Lesen und Entziffern alphabetischer Symbole zu vereinfachen.

CogniFit Legasthenie für Schulen ist ein Bildungsinstrument, das Lehrern hilft, das Gehirntraining und/oder die kognitive Rehabilitation den spezifischen Bedürfnissen jedes Schülers anzupassen und die kognitiven Fortschritte sorgfältig zu verfolgen. Das Bedienfeld ermöglicht es, auf einfache Weise das Gehirntraining für jeden Schüler zu konfigurieren: Allgemeines Training (für Schüler ohne Lernstörungen) oder spezifisches Training (für Schüler mit Legasthenie oder anderen Lernstörungen). Diese inklusive Technologie ermöglicht es, das Training automatisch an die besonderen Bedürfnisse jeden Schülers anzupassen.

CogniFit Legasthenie im Unterricht

Lexikalische Schwierigkeiten bei Kindern mit Legasthenie werden durch folgende Beeinträchtigungen verursacht: Defizite bei der Sprachverarbeitung, beim Arbeitsgedächtnis und langsame Verarbeitungsgeschwindigkeit.

CogniFit Legasthenie für Schulen ist ein wissenschaftlich validiertes pädagogisches Instrument, das von vielen Schulen und Universitäten auf der ganzen Welt verwendet wird. Studien konnten Folgendes zeigen:

  • Das Arbeitsgedächtnis wird verbessert und ermöglicht Schülern, mehr Information zu speichern.
  • Das korrekte Lesen von Wörtern pro Minute kann um 14,73% verbessert werden.
  • Die Gehirnaktivität verändert sich durch die Trainingsergebnisse: Verbesserung des Arbeitsgedächtnisses und der Fähigkeit, Fehler zu erkennen (24.71%)
  • Diese Effekte dauern bis zu 6 Monate nach dem Training an und haben allgemein positive Auswirkungen auf legasthenische Schüler.

Referenzen: Conners, C. K. (1989). Manual for Conners’ rating scales. North Tonawanda, NY: Multi-Health Systems. • Wechsler, D. (1945). A standardized memory scale for clinical use. The Journal of Psychology: Interdisciplinary and Applied, 19(1), 87-95 • Korkman, M., Kirk, U., & Kemp, S (1998). NEPSY: A developmental neuropsychological assessment. Psychological Corporation. Korkman, M., Kirk, U., & Kemp, S (1998). Manual for the NEPSY. San Antonio, TX: Psychological corporation. • Tombaugh, T. N. (1996). Test of memory malingering: TOMM. North Tonawanda, NY: Multi-Health Systems. • Rey. Schmidt, M. (1994). Rey auditory verbal learning test: a handbook. Los Angeles: Western Psychological Services. • Toglia, J. P. (1993). Contextual memory test. Tucson, AZ: Therapy Skill Builders. • Stroop, J. R (1935). Studies of interference in serial verbal reactions. Journal of experimental psychology, 18(6), 643. • Heaton, R. K. (1981). A manual for the Wisconsin card sorting test. Western Psycological Services. • Shallice, T (1982). Specific impairments of planning. Philosophical Transactions of the Royal Society B: Biological Sciences, 298(1089), 199-209. • Hooper, E. H. (1983). Hooper visual organization test (VOT). • Greenberg, L. M., Kindschi, C. L., & Corman, C. L. (1996). TOVA test of variables of attention: clinical guide. St. Paul, MN: TOVA Research Foundation. • Asato, M. R., Sweeney, J. A., & Luna, B (2006). Cognitive processes in the development of TOL performance. Neuropsychologia, 44(12), 2259-2269. • Goh, D. S., & Swerdlik, M. E. (1985). FROSTIG DEVELOPMENTAL TEST OF VISUAL PERCEPTION. Test critiques, 2, 293. • Peretz C, Korczyn AD, Shatil E, Aharonson V, Birnboim S, Giladi N. - Computer-Based, Personalized Cognitive Training versus Classical Computer Games: A Randomized Double-Blind Prospective Trial of Cognitive Stimulation - Neuroepidemiology 2011; 36:91-9.

Bitte E-Mail-Adresse eingeben