Wähle die entsprechende Plattform und kaufe
Probiere einen kostenlosen Monat mit 10 Lizenzen aus.
Wofür ist das Konto?
Jetzt registrieren

Für die eigene Nutzung (ab 13 Jahren)

loading

Durch Nutzung der Software bzw. durch deine Registrierung, erklärst du, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzrichtlinien von CogniFit gelesen sowie verstanden zu haben und anzuerkennen.

corporativelanding_Memoria-visual-a-corto-plazo_social_picture
  • Erhalte Zugang zu einer kompletten kognitiven Batterie zur Bewertung des visuellen Kurzzeitgedächtnisses

  • Identifiziere und bewerte mögliche Abweichungen oder Defizite

  • Geprüfte Instrumente zur Verbesserung oder Rehabilitation des visuellen Kurzzeitgedächtnisses und anderer kognitiver Fähigkeiten

loading

Was ist das visuelle Kurzzeitgedächtnis?

Das visuelle Kurzzeitgedächtnis wird als Fähigkeit definiert, eine kleine Menge an visueller Information (Buchstaben, Formen, Farben usw.) über eine kurze Zeitspanne zu speichern. Dieser Gedächtnistyp ist Teil des Kurzzeitgedächtnisses. Die Information, die wir vom visuellen Kurzzeitgedächtnis erhalten kann entweder vom Arbeitsgedächtnis verarbeitet und ins Langzeitgedächtnis übernommen oder einfach vergessen werden.

Beispiele für das visuelle Kurzzeitgedächtnis

  • Das visuelle Kurzzeitgedächtnis macht es möglich, eingehende visuelle Information zu speichern, beispielsweise beim Mitschreiben oder Lesen. Dabei ist es notwendig, visuelle Information (Buchstaben und Worte) zu speichern, um das Ganze zu verstehen. Ohne diese kognitive Fähigkeit, wäre Lesen sehr schwierig oder unmöglich, was auf die akademische Leistungsfähigkeit einen großen Einfluss hätte.
  • Das visuelle Kurzzeitgedächtnis spielt auch beim Autofahren eine wichtige Rolle, denn es ermöglicht, sich an Verkehrszeichen zu erinnern und die Autos um einen herum zu beobachten. Wenn man sich daran erinnern kann, dass ein schwarzer Sportwagen auf der rechten Seite des Autos ist, kann man einen Zusammenstoß mit diesem Auto besser verhindern.
  • Die meisten Jobs und Karrieren erfordern auch ein gutes visuelles Kurzzeitgedächtnis. In vielen Fällen ist man verantwortlich dafür, einen Bericht zu lesen oder zu schreiben. In diesem Fall muss man sich an die Worte erinnern, um diesen einen Kontext zu verleihen. Je visueller der Job (Architekt, Designer, Maler usw.), umso notwendiger ist diese kognitive Fähigkeit.
  • Wenn man jemanden auf der Straße überholt, erinnert sich das visuelles Kurzzeitgedächtnis für eine gewisse Zeit an das Gesicht der Person. Es ist normal, dass man ein paar Sekunden lang brauchst, um ein Gesicht zu erkennen, wenn man diese Person schon länger nicht mehr gesehen hat. Wenn man fähig ist, seinen früheren Mathematiklehrer nach wenigen Sekunden zu erkennen, kannst man sich bei seinem visuellen Kurzzeitgedächtnis dafür bedanken, dass es einem zusätzliche Zeit gegeben hat, um sich an das Gesicht zu erinnern.

Störungen und Probleme, die mit dem visuellen Kurzzeitgedächtnis assoziiert werden

Eine Verletzung des Kurzzeitgedächtnisses kann die Speicherzeit und Informationsmenge reduzieren. Die unterschiedlichen Gedächtnistypen sind jedoch unabhängig voneinander, das bedeutet dass eine Verletzung des visuellen Kurzzeitgedächtnisses andere Gedächtnisprozesse nicht unbedingt beeinflussen muss. Allerdings arbeiten die verschiedenen Gedächtnistypen zusammen, wenn also keine spezifische Verletzung vorhanden ist, ist es nur sehr schwierig zu erkennen, wo ein Gedächtnistyp endet und ein anderer beginnt. Wenn eine Gedächtnisart geschädigt ist, kann das Gehirn seine Funktionen nicht korrekt ausüben, was das Alltagsleben signifikant beeinträchtigt.

Das visuelle Kurzzeitgedächtnis kann durch verschiedene Umstände Schaden leiden. So kann es beispielsweise in moderateren Sttadien der Alzheimer-Krankheit zur Beeinträchtigung des visuellen Kurzzeitgedächtnisses kommen. Eine Veränderung dieser kognitiven Fähigkeit spielt auch bei Legasthenie eine wichtige Rolle. Leseprobleme können sich dadurch verschlimmern, da es schwieriger ist, sich an Worte zu erinnern, die man liest. Das visuelle Kurzzeitgedächtnis wird auch durch den Konsum von Marihuana beeinträchtigt. Darüber hinaus kann es duch Gehirnverletzungen aufgrund eines Schlaganfalles oder eines Schädel-Hirn-Traumas auch zu Veränderungen des visuellen Kurzzeitgedächtnisses kommen.

Wie kann man das visuelle Kurzzeitgedächtnis messen und bewerten?

Das visuelle Kurzzeitgedächtnis spielt im Alltagsleben eine wichtige Rolle. Es ermöglicht Information, die sich direkt vor einem befinden, zu verarbeiten. Deshalb ist das Verstehen und die Bewertung des visuellen Kurzzeitgedächtnisses in verschiedenen Bereichen sehr hilfreich. Bildung: Die Bewertung hilft Eltern oder Lehrern herauszufinden, warum ein Kind an Lernstörungen, Leseproblemen oder Schwierigkeiten beim Verstehen langer Erklärungen im Text leidet. Klinischer Bereich Die Bewertung hilft es herauszufinden, ob ein Patient fähig ist, sicher zu fahren, oder ob er klare oder weniger komplexe visuelle Anweisungen benötigt. Berufsleben: Die Bewertung ermöglicht es zu wissen, ob ein Angestellter eine Arbeit ausführen kann, die Lesekapazitäten erfordert oder auf visuelle Inhalte aufbaut.

Die komplette neuropsychologische Bewertung von CogniFit ermöglicht es, das visuelle Kurzzeitgedächtnis sowie andere kognitive Fähigkeiten zu analysieren und zu bewerten. CogniFit verwendet dafür den klassischen Direct and Indirect Digits Test der Wechsler Memory Scale, den NEPSY Test von Korkman, Kirk und Kemp (1998), den Continuous Performance Test (CPT), den Memory Malingering Test (TOMM), den Hooper Visual Organization Task (VOT), den Variables of Attention (TOVA) Test und den Tower of London (TOL) Test. Diese Aufgaben messen nicht nur das visuelle Kurzzeitgedächtnis, sondern auch Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis, Reaktionszeit, Arbeitsgedächtnis, visuelles Scanning, räumliches Vorstellungsvermögen, kontextuelles Gedächtnis, kognitive Flexibilität, Benennung, Erkennung und Verarbeitungsgeschwindigkeit.

  • Identifikationstest COM-NAM: In diesem Test werden Gegenstände als Bild oder Ton dargestellt. Der Nutzer muss bestimmen, wie der Gegenstand präsentiert wurde (Ton oder Bild) oder ob er überhaupt dargeboten wurde.
  • Konzentrationstest VISMEM-PLAN: Verschiedene Reize leuchten auf dem Bildschirm auf und spielen einen Ton in einer bestimmten Reihenfolge. Wenn die Reize zu sehen sind, muss der Nutzer gut aufpassen, um sie anschließend in derselben Reihenfolge wiederzugeben.
  • Erkennungstest WOM-REST: Drei Gegenstände erscheinen auf dem Bildschirm. Der Nutzer muss sich an die Reihenfolge erinnern, in der diese zu sehen sind und die richtige Reihenfolge aus vier Möglichkeiten wählen.
  • Recovery-Test VISMEM: Bilder erscheinen auf dem Bildschirm für einen Zeitraum von fünf bis sechs Sekunden. In dieser Zeit muss sich der Nutzer so viel Information wie möglich über diese Bilder merken. Danach verschwinden die Bilder und der Nutzer muss aus verschiedenen Möglichkeiten wählen, welche Bilder zuvor gezeigt wurden.

Wie kann man das visuelle Kurzzeitgedächtnis verbessern?

CogniFit bietet die Möglichkeit, das visuelle Kurzzeitgedächtnis zusammen mit anderen kognitiven Fähigkeiten mit einem professionellen Werkzeug zu trainieren, das sowohl von Einzelnutzern als auch von Experten verwendet wird.

Das Gehirntrainingsprogramm für das visuelle Kurzzeitgedächtnis verwendet die Neuroplastizität als wissenschaftliche Grundlage. CogniFit bietet eine Batterie klinischer Übungen, die entwickelt wurden, um Probleme mit dem visuellen Kurzzeitgedächtnis und anderen kognitiven Funktionen zu verbessern und wiederherzustellen. Das Gehirn und die neuronalen Verbindungen werden bei jedem Training stärker, deshalb kann das regelmäßige Training das visuelle Kurzzeitgedächtnis und auch andere kognitive Funktionen wiederherstellen. Wenn man diese Fähigkeit verbessert, funktionieren die Verbindungen schneller und effizienter, was es einem ermöglichen wird, Aufgaben, die das visuelle Kurzzeitgedächtnis erfordern, einfacher durchführen zu können.

Das CogniFit Team besteht aus Experten auf dem Gebiet der synaptischen Plastizität und der Neurogenese, die die Entwicklung des personalisierten kognitiven Stimulationsprogramms möglich gemacht haben, um sie an die individuellen Bedürfnisse jedes Nutzers anzupassen. Dieses Programm beginnt mit einer verständlichen Bewertung des visuellen Kurzzeitgedächtnisses und anderer grundsätzlicher kognitiver Funktionen. Anhand der Resultate der anfänglichen Bewertung erstellt CogniFit ein personalisiertes kognitives Stimulationsprogramm, das automatisch die schwächsten kognitiven Fähigkeiten des Nutzers trainiert.

Konsistenz und das richtige Training sind grundlegend, um das visuelle Kurzzeitgedächtnis erfolgreich zu trainieren. CogniFit bietet Bewertungs- und Rehabilitationsprogramme, mit denen diese kognitive Funktion optimiert werden kann. Dieses Programm erfordert nur 15 Minuten an zwei bis drei Tagen in der Woche.

Die Gehirntrainingsspiele und -übungen von CogniFit stehen online und für Mobilgeräte zur Verfügung. Das Programm umfasst verschiedenste interaktive Aktivitäten und Spiele, die am Computer, Mobiltelefon oder Tablet gespielt werden können. Nach jeder Sitzung erstellt CogniFit eine detaillierte Grafik auf der die Fortschritte des Nutzers zu sehen sind.

Bitte E-Mail-Adresse eingeben